Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

Rolling Stone Empfiehlt


Kooperation | Suchen Sie noch nach einem passenden Geschenk für Ihre Liebsten oder auch für sich selbst, falls wieder nur die obligatorischen Socken unter dem Weihnachtsbaum liegen? Lassen Sie sich von ROLLING STONE inspirieren! Wir helfen bei der Entscheidung, das perfekte Weihnachtspräsent für Musikliebhaber in der Familie oder im Freundeskreis zu finden. Auf dieser Seite finden Sie in der Adventszeit gesammelte Geschenke, die nach dem Auspacken auf jeden Fall für ein Strahlen sorgen.

Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

  • Minor III


    Mit Marshalls Minor III noch länger Musik hören. Auch praktisch: Wird ein Ohrhörer vom Träger herausgenommen, pausiert die Musik automatisch – beim wieder Einstecken ins Ohr geht es nahtlos mit den Lieblingssongs weiter.

  • MOTIF A.N.C.


    Mit Marshalls Motif A.N.C. lassen sich Umgebungsgeräusche ausblenden, sodass man ganz ungestört in die eigenen Lieblings-Tracks eintauchen kann. Das Level an aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenz kann ganz individuell bestimmt werden.





„Linke Band“ Kraftklub zeigt Sachsen-Chef Kretschmer den Stinkefinger


von

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat von Kraftklub den Stinkefinger gezeigt bekommen – zuvor hatte der Landeschef die Chemnitzer als „unmögliche linke Band“ bezeichnet.

Der CDU-Politiker hatte bei einem Bürgergespräch über die Band hergezogen, als eine Kundgebung vom 01. Mai zur Sprache gekommen war. „Ich bin da ein Stück mitgelaufen. Aber als dann dieses Konzert von dieser unmöglichen linken Band begonnen hat, war ich nicht mehr mit dabei. Weil ich mit denen auch nix zu tun haben will“, wird Kretschmer von der „Freien Presse“ zitiert.

Das bekamen die Musiker natürlich mit.  Zunächst schickten Kraftklub auf Twitter einen Smiley samt Herzchen an „KRETSCHE“. Kretsche antwortete auch mit Smiley, das eine Sonnenbrille und Daumen hoch zeigte.

Kraftklub-Sänger Felix Brummer reichte das dann aber nicht:  Er postete ein Kurzvideo, bei dem er aus einer Schachtel mit scheinbar überraschtem Gesichtsausdruck seine Hand mit Stinkefinger zieht.

Auf populistische Äußerungen reagieren die „unmögliche linke Band“ stets sofort. 2017 wurde Brummer angezeigt, weil sich ein Vertreter der rechtspopulistischen Bürgerbewegung Pro Chemnitz von ihm beleidigt gefühlt hatte, nachdem Kraftklub auf einem Konzert Kritik an der Gruppierung kund taten.

Der Rechtsanwalt und Fraktionsvorsitzende von Pro Chemnitz, Karl Martin Kohlmann, sagte dazu in einem Interview „Ich denke, wenn man eine ganze Gruppe von Leuten als Vollidioten bezeichnet, dann ist da schon eine rote Linie überschritten. Das ist eine Beleidigung, das ist ganz klar.“

Kraftklub vs. Michael Kretschmer auf Twitter: