Lady Gaga, Eminem und Arcade Fire bei den YouTube Music Awards


von

Mit ihrem Outfit und der Live-Premiere des Songs ‚Dope‘, während der sie weinend und in Schlabber-Klamotten auf der Bühne stand, sorgte Lady Gaga einmal wieder für Aufsehen. Der Preis für das Video des Jahres bei den „YouTube Music Awards“ ging jedoch nicht an sie, sondern an die südkoreanische Gruppe Girls‘ Generation für ihren Song ‚I Got A Boy‘.

Bei den Awards entschieden allein die Aufrufe und damit Anhänger bestimmter Videos und Kanäle darüber, wer schließlich einen Preis gewann. Am Sonntag fand die Preisverleihung zum ersten Mal in New York statt und wurde live im Internet gestreamt. Moderatoren waren die Comedians und Musiker Reggie Watts und Jason Schwartzman.

Zu den Preisträgern gehörten neben Eminem (‚Künstler des Jahres‘), der seinen Song ‚Rap God‘ präsentierte, Taylor Swift (‚YouTube-Phänomen des Jahres‘), Macklemore & Ryan Lewis (‚YoutTube-Durchbruch des Jahres‘) auch Violinistin Lindsay Sterling und Comedian DeStorm Power.

Für Arcade Fire gab es zwar keinen Preis, dennoch spielte die Band ihren Song ‚Afterlife‘ vom neuen Album ‚Reflektor‘. Zu dem Auftritt wurde ein Live-Video von Regisseur Spike Jonze (‚Being John Malkovich‘) mit Schauspielerin Greta Gerwig (‚Frances Ha‘) gedreht.

Fotos der Veranstaltung finden Sie oben in der Galerie.

Sehen Sie hier die Videos zu den Auftritten von Arcade Fire und Eminem bei den YouTube Music Awards: