Highlight: Die besten Songs aller Zeiten: „Stairway To Heaven“ von Led Zeppelin

Led Zeppelin: Urheberrechtsstreit um „Stairway To Heaven“ geht in die nächste Runde

Hat Led-Zeppelin-Gitarrist Jimmy Page das legendäre Riff von „Stairway To Heaven“ von Taurus‘ „Spirit“ abgekupfert? Darüber streiten sich die beiden Bands bereits seit mehreren Jahren – und immer noch ist kein Ende in Sicht. Der Prozess um den Urheber soll im Herbst 2019 fortgesetzt werden, nachdem Zeppelins Anwälte eine Berufung vor einer größeren Gruppe von Richtern beantragt und gewährt bekommen hatten.

In einem Gerichtsfall von 2016 gewannen Led Zep vorerst und konnten so die Anschuldigung von sich weisen, dass Jimmy Page die Eröffnungsmelodie von „Stairway“ beim Taurus-Song „Spirit“ gestohlen haben soll. Damals kam die Jury zu dem Schluss, dass die Akkordfolgen „an sich nicht ähnlich“ sind, folglich Led Zeppelin den Track nicht kopiert haben.

„Led Zeppelin IV“ jetzt hier bestellen

Allerdings behauptete ein dreiköpfiges Gremium am Berufungsgericht von San Francisco vergangenen September, dass die Geschworenen im Fall von 2016 nicht ausreichend darüber aufgeklärt waren, worauf sie im Hinblick auf Musikplagiate achten sollten. Dadurch sollte möglicherweise ein neuer Prozess stattfinden.

Anzeige

Led Zeppelin live 1973
Led Zeppelin live 1973

Jetzt wird eine Gruppe von elf Richtern den Fall noch einmal anhören und seine Entscheidung in San Francisco im Herbst dieses Jahres überprüfen. Laut „Associated Press“ wird das Gremium seine Parameter zu dem erweitern, was als Urheberrechtsverletzung für Taurus durchgehen würde, sodass einzelne Noten und Skalen als Plagiat gelten könnten.

Gijsbert Hanekroot Redferns
Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Led Zeppelin: Robert Plant spielt zum ersten Mal seit 24 Jahren wieder „Immigrant Song“

Led-Zeppelin-Fans brauchen vor allem eine Tugend: Geduld. In Originalbesetzung hat die Band seit ihrem Reunion-Konzert „Celebration Day“ vor 12 Jahren nicht mehr gespielt.  Seitdem sind die Rocker eher mit Rechtsstreitereien und alten Drogengeschichten als mit neuer Musik in den Schlagzeilen. Nun aber Grund zur Freude für alle treuen Fans. Bei einem Konzert auf dem „Secret Solstice“-Festival in Reykjavik spielte Robert Plant zum ersten Mal seit 1994 eine Version von „Immigrant Song“. Die isländische Hauptstadt hatte Plant 1970 zu dem Lied inspiriert. „Dank eurer Kultur bekam ich vor vielen Jahren die Inspiration für diesen Titel“, so Plant zum Publikum, nachdem er eine kurze…
Weiterlesen
Zur Startseite