Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Lennon und McCartney machen erstes Selfie


von

„Peakaboo“: So untertitelte Sean Ono Lennon auf Instagram ein Foto, das ihn mit einem McCartney zeigt: James, den Sohn von Paul. Damit haben wir hier ein echtes Lennon-und-McCartney-Selfie.

Sean, 42, und James, 40, sind befreundet. Beide sind ja auch Musiker, und der McCartney-Spross hat sich mit Gitarre ablichten lassen. Ob die beiden wohl gemeinsame Pläne haben? Auf jeden Fall erfüllen sie rein optisch die typischen Beatles-Klischees: Lennon, der bärtige Grübler, Paul McCartney, der sanfte Romantiker.

Für James‘ Vater geht es derzeit auch wieder hoch her: Mit „Egypt Station“ veröffentlicht der 76-Jährige Paul bald wieder ein Studioalbum.

Lennon und McCartney auf Instagram:

https://www.instagram.com/p/BmbE-dcHL1G/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=embed_loading_state_control


Fesselnde Bankraub-Serien auf Netflix: Achtung, das ist ein Überfall!

Das Bankräuber-Kit: Angemessene Maskierung, ein mehr oder minder genialer Plan und Nerven wie Drahtseile. Nach den Bankraub-Filmen präsentieren wir Ihnen nun sehenswerte Serien, die Banküberfälle beleuchten, spannend verpacken und zurzeit auf Netflix zu sehen sind. Haus des Geldes 2,4 Milliarden Euro in 11 Tagen. Hierbei handelt es sich nicht um einen klassischen Raubüberfall. Anstatt schnell einzusteigen und mit der eingesackten Beute wieder abzuhauen, plant die Bande um einen Professor, sich für 11 Tage Zutritt zur Banknotendruckerei Spaniens zu verschaffen. Und je länger der Zeitraum, desto komplexer der Plan. Teil dessen sind acht Meisterdiebe, die sich zu Tarnungszwecken namentlich hinter den…
Weiterlesen
Zur Startseite