Liam Gallagher macht in neuem Video auf Suizid-Prävention aufmerksam


von

Liam Gallagher hat eine neue Single veröffentlicht. Mit dem Video zu „Too Good For Giving Up“ von seinem letzten Album „C’mon You Know“ will der Ex-Oasis-Sänger auf das Thema männlicher Suizid aufmerksam machen. Dafür arbeitet er mit der Präventionsorganisation Talk Club zusammen.

„Wir alle kennen Betroffene von Selbsttötung, es scheint traurigerweise einen Höchststand zu geben“, sagte Gallagher. „Ich habe viele Menschen viel zu früh verloren, und es ist wichtig, zu reden.“ In den nächsten sechs Monaten soll der gesamte Profit der neuen Single im Vereinigten Königreich an Talk Club gespendet werden. Am Donnerstag, 13. Oktober soll Gallagher außerdem den Twitter-Account der Organisation übernehmen, um über Themen der geistigen Gesundheit zu sprechen.

„Suizid ist die häufigste Todesursache von Männern unter 50“, betonten Ben Akers und Gavin Thorpes, die Gründer von Talk Club. „Und Liam ist für viele in dieser Generation ein Held. Dass wir mit ihm bei etwas zusammenarbeiten, das Talk Club Aufmerksamkeit verschafft und Männer dazu bringt, zu reden und ihre mentale Gesundheit zu verbessern, wird also Leben retten“.

Gallaghers drittes Soloalbum „C’mon You Know“ erschien im Mai 2022. „Too Good For Giving Up“ ist die fünfte Single, davor wurden unter anderem „Everything‘s Electric“ und der Titelsong ausgekoppelt. Die Organisation Talk Club wurde 2014 mit dem Ziel gegründet, die geistige Gesundheit unter Männern zu verbessern. Zuvor hatte ein Kindheitsfreund von Gründer Ben Akers Selbstmord begangen.