Highlight: 20 große Irrtümer der Popgeschichte

Liam Gallgaher versteht die Hälfte der Songs von Oasis nicht

Sex, Drugs and Rock’n’Roll – für diesen Part war bei Oasis Liam Gallagher zuständig. Das sind zwar keine Neuigkeiten über den Berufsrüpel. Doch im Gegensatz zu seinem Bruder Noel, der neben dem Gesang auch noch für Lead-Gitarre und Songwriting zuständig war, hat es Liam nie richtig interessiert, was er da so von sich gibt. Das gab er nun in einem Interview mit dem „People“ zu.

„Mit Sicherheit weiß ich bei der Hälfte von ihnen nicht, was sie bedeuten. ‚Supersonic’? Ich weiß  echt nicht, was das heißt. ‚Champagne Supernova’ ? Bei vielen Dingen kenne ich die Bedeutung nicht. Ich weiß nicht einmal, was (sein Solo-Song) ‚Bold’ für eine Bedeutung hat!“, so Liam.

Liam Gallagher: „Ich mag Dinge, die keine Bedeutung haben“

Und weiter: „Ich kann alles singen und es bedeutet etwas. Wenn ich etwas mit Leidenschaft singe, verleihe ich ihm Bedeutung. Wenn ich mir die Lyrics anschaue, dann verstehe ich nicht, worum es geht. Ich habe Andrew Wyatt und die anderen Menschen nie gefragt ‚Worum geht es?’. Ich habe es einfach gesungen und dadurch bedeutet es etwas. (…).“

Liam Gallagher scheint in seinem Leben im Allgemeinen nicht viel Wert auf Tiefe zu legen, wie er weiter erklärt: „Ich mag Dinge, die keinen Bedeutung haben. Nicht hinter allem steckt ein tieferer Sinn. Leben: Was bedeutet das? Das weiß niemand. Es ist eine Frage der Definition. Um ehrlich zu sein: Jeder Song, den ich jemals gesungen habe, bedeutet etwas. Es bedeutet mir irgendwas, auch wenn ich nicht weiß, was.“

Vor wenigen Tagen ist das Solo-Debüt von Liam Gallagher „As You Were“ erschienen.

Liam Gallagher :: As You Were


Noel Gallagher: „Helene Fischer bedroht die Welt“

Aus dem ROLLING-STONE-Archiv: Noel Gallagher, der unlängst ein umjubeltes Konzert in Berlin gegeben hat, wird wohl kein Freund deutscher Musik mehr. Machte er sich zuletzt noch über die Vorstellung lustig, dass es hierzulande auch Rapmusiker gibt, verlor er in einem Interview mit der "Welt" nun die Fassung. Die Redakteure spielten dem Briten ein deutsches Lied vor – "Atemlos" von Helene Fischer. Davor verglichen sie den Erfolg von Oasis in den Neunzigern mit der heutigen Popularität Fischers. "Wer soll das sein?", fragte Gallagher zurück. "Hören Sie am besten selbst", antwortete die "Welt". Gallaghers Reaktion: "Das ist furchtbar! Gott, können wir das bitte…
Weiterlesen
Zur Startseite