„Listen to Your Heart“: Per Gessle singt Roxette-Klassiker für die Ukraine


von

Unter dem Leitspruch „Ganz Schweden sammelt Geld für die Ukraine“ hat in Schweden am vergangenen Samstag (2. April) ein Solidaritätskonzert für die Ukraine stattgefunden. Umgerechnet 7,3 Millionen Euro kamen dabei für die Opfer des russischen Angriffskrieges zusammen, wie die Veranstalter am Montag mitgeteilt haben.

Um diese Summe zu erreichen, sind bei dem live im Fernsehen übertragenen Konzert einige der größten Stars des Landes aufgetreten. Auch Per Gessle bespielte die Bühne in der Stockholmer Avicii Arena: Er legte den Schweden mit dem denkbar passendsten Titel nahe, sich an der Spendensammlung zu beteiligen, indem er den Roxette-Klassiker „Listen To Your Heart“ in einer ruhigen Akustik-Version dargeboten hat.

Björn Ulvaeus über Putin: „Scheißkerl!“

Per Gessle hat erst vor kurzem verkündet, Roxette gut zwei Jahre nach dem Tod von Marie Fredriksson in einer neuen Formation wieder aufleben zu lassen. Neben ihm stand weitere musikalische Prominenz aus Schweden auf der Bühne: Benny Andersson von ABBA hat gemeinsam mit dem ukrainischen Streicher-Ensemble Kyiv Soloists den ABBA-Song „Ode To Freedom“ performt. Es ist das erste Mal, dass der finale Song des neuen Albums „Voyage“ live gespielt wurde. Sein Bandkollege Björn Ulvaeus hielt eine Rede, in der er seine Trauer über die Situation der Geflüchteten zum Ausdruck brachte – und Wladimir Putin als „Scheißkerl“ bezeichnete.

König und Königin waren im Publikum

Das Staatsoberhaupt König Carl XVI. Gustaf und seine Gemahlin Königin Silvia waren ebenfalls unter den rund 6.000 Zuschauern vor Ort. Der König fasste bereits Anfang März bei einem öffentlichen Termin die entsetzliche Lage in der Ukraine zusammen: „Europa befindet sich in einer äußerst schwierigen Situation. So schwierig wie seit Langem nicht mehr. Russland hat die Ukraine überfallen. Dies verstößt gegen das Völkerrecht und setzt die Grundfreiheiten und -rechte außer Kraft. Die humanitäre Katastrophe ist eine Tatsache. Die Menschen fliehen aus ihren Häusern und ihrem Land. Familien werden getrennt. Unschuldige Menschen sterben.“