Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Beggin’“: Måneskin landen weltweiten Nummer-eins-Hit


von

Für Måneskin gibt es derzeit kein Halten: Erst kürzlich landeten die ESC-Gewinner ihren ersten deutschen Nummer-Eins-Hit, jetzt schaffte es die Band endgültig an die weltweite Spitze. Ihr Four-Seasons-Cover „Beggin’“ liegt dank anhaltendem Hype nun auf Platz Eins der Spotify Global Charts.

Weltstars mit Bescheidenheit

Erst kürzlich sprach die Band im ROLLING-STONE-Interview über ihren plötzlichen internationalen Durchbruch. „Erst jetzt realisieren wir so langsam, was los ist“, verriet Bassistin Victoria im Interview. Sänger Damiano David, der neben dem musikalischen Erfolg aktuell auf Instagram zur millionenfach geteilten Mode-Ikone heranwächst, fügte hinzu: „Wir sind einfach vier Freunde, die angefangen haben, ihren Traum zu leben. Eigentlich total simpel.“

Måneskin auf Tour 2022

Dieses Jahr werden die vier Italiener*innen zwar nicht mehr in Deutschland zu sehen sein, doch für 2022 sind bereits zwei Festival-Auftritte angekündigt:

    • 4. Juni 2022, Nürburgring, Rock am Ring
    • 5. Juni 2022, Zeppelinfeld, Rock im Park


Måneskin: Neues Video zu „I Wanna Be Your Slave“ mit SM-Bildern

Zur Zeit führt an Måneskin kein Weg vorbei. Seit Wochen beherrscht die italienische Band vor allem die Streaming-Charts. Zu den am meisten gehörten Liedern der aktuellen Gewinner des Eurovision Song Contest gehört die eigens für den internationalen Markt eingesungene englischsprachige Fassung „I Wanna Be Your Slave“ (aus dem Album „Teatro D'Ira: Vol. 1“). Der Song ist so etwas wie eine Emo-Version eines BDSM-Bekenntnisliedes mit plüschig-vulgären Zeilen wie: I wanna touch your body So fucking electric I know you scared of me You said that I'm too eccentric I'm crying all my tears And that's fucking pathetic I wanna make you…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €