Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Mann aus Stahl trifft Mann aus Scientology: Henry Cavill ist in „Mission: Impossible 6“ dabei

E-Mail

Mann aus Stahl trifft Mann aus Scientology: Henry Cavill ist in „Mission: Impossible 6“ dabei

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Kaum zu glauben, aber im Sommer 2018 kommt bereits der sechste „Mission: Impossible“-Teil in die Kinos und so schnell scheint noch kein Ende in Sicht zu sein: Mit 54 Jahren ist Tom Cruise immer noch fit für die Rolle des Geheimagenten Ethan Hunt. Inzwischen stehen ihm aber mehrere Sidekicks und andere Teammitglieder zur Seite, die mit ihm auf unmögliche Mission gehen. Und seine Truppe hat jetzt Zuwachs bekommen.

Super-Henry

Von Regisseur Christopher McQuarrie wurde jetzt nämlich Henry Cavill bestätigt: Der 33-jährige Schauspieler ist vor allem als Clark Kent/Superman in den DC-Filmen „Man Of Steel“ und „Batman v Superman“ bekanntgeworden. Nun wird er bald an der Seite von Tom Cruise für „Mission Impossible: 6“ vor der Kamera stehen. In welcher Rolle wir Cavill sehen werden, ist noch nicht bekannt. Vermutlich wird er ein befreundeter Agent sein, möglich wäre aber auch, dass er der Widersacher von Ethan Hunt & Co. wird. Aber wer weiß, vielleicht wird er auch in Rückblenden als junger Tom Cruise gezeigt.

Say, @henrycavill. Had a thought. Curious if you're interested in a role in the 6th installment of Mission: Impossible. No pressure.

A post shared by Christopher McQuarrie (@christophermcquarrie) on

Alte Bekannte

Neben Hauptdarsteller Tom Cruise wird auch Rebecca Ferguson aus dem fünften Teil wiederkehren. Andere Schauspieler wurden zwar noch nicht bestätigt, aber vermutlich werden auch wieder Serien-Veteranen Simon Pegg und Jeremy Renner mit von der Partie sein. Und ein Gastauftritt von Ving Rhames dürfte sicherlich auch wieder drin sein.

„M:I 6 – Mission Impossible“ läuft am 16. August 2018 in den deutschen Kinos an.

Kinovorschau 2017: Diese Filme müssen Sie sehen

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel