Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung
Highlight: AC/DC: 10 Dinge über die Band, die Sie garantiert noch nicht wussten

Marilyn Manson bricht Tour nach Bühnen-Unfall ab

Marilyn Manson musste am Samstag (30. September) mit anscheinend schweren Verletzungen in ein Krankenhaus in New York eingeliefert werden. Der Musiker wurde zuvor bei einem Konzert im Hammerstein Ballroom von einem Bühnen-Teil getroffen. Ein Dekogegenstand seiner aktuellen Tournee – ein Gerät, das aussieht wie zwei überkreuzte Pistolen – stürzte plötzlich auf den Sänger herab. Der Gig wurde daraufhin abgebrochen.

Nun wurde bekannt, dass Manson insgesamt neun weitere Konzerte seiner aktuellen Tour streichen muss. Das berichtet „NME“ unter Berufung auf das Management des Musikers. Die Gigs sollten zwischen dem 02. und 14. Oktober stattfinden. Betroffen sind nur Auftritte in den USA.

Wie steht es um Marilyn Manson?

Wie ein Sprecher Mansons mitteilte, sollen die Konzerte nachgeholt werden. Ein konkretes Datum dafür gebe es aber nicht. Weitere Details zum Gesundheitszustand des Sängers wurden nicht bekannt. Marilyn Manson bringt am kommenden Freitag sein zehntes Studioalbum „Heaven Upside Down“ heraus.

Kooperation

Massenschießerei bei Konzert in Las Vegas – Tote und viele Verletzte


Mariah Carey: Konzert in Saudi-Arabien diene Aufhebung der Geschlechtertrennung

Mariah Carey wird nach ihrem Auftritt in Saudi-Arabien hart kritisiert, kontert jedoch Vorwürfe, sie unterstütze das Königreich mit ihrem Auftritt. Vor allem Frauenrecht-Aktivisten gingen die Sängerin an. Deren Pressesprecherin ließ nun ausrichten, dass das Konzert ein „positiver Schritt zur Auflösung der Geschlechtertrennung“ im Lande sei. Argument der Frauenrechtler: Carey kaschiere die schlechte Menschenrechtsbilanz Saudi-Arabiens, indem sie sich bereit erklärt, dort aufzutreten. Carey absolvierte ihr Konzert am Donnerstag mit DJ Tiesto, Sean Paul und der im Jemen geborenen Sängerin Balqees Fathi und interpretierte das allem Anschein nach als Gelegenheit, auf die Aufhebung der Geschlechtertrennung im Königreich hinzuarbeiten. Gegen die Menschenrechte Aktivisten…
Weiterlesen
Zur Startseite