Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Mark Hamill: So klingt es, wenn Joker den Neujahrs-Tweet von Donald Trump liest

E-Mail

Mark Hamill: So klingt es, wenn Joker den Neujahrs-Tweet von Donald Trump liest

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Mark Hamill hat den Neujahrs-Tweet des designierten US-Präsidenten Donald Trump so vorgelesen, als wäre er vom Joker verfasst worden. Was dabei herauskam, klingt ziemlich lustig.

Der Schauspieler Mark Hamill ist bekannt als Luke Skywalker aus den Star-Wars-Filmen. Aber er spricht auch für die US-Zeichentrickfilme von „Batman“ den Bösewicht Joker. Dabei verleiht er dem Erzfeind von Batman einen besonders wahnsinnigen Charakter.

Kein Wunder also, dass das Ergebnis der Aktion erstaunlich gut zu Batmans Erzfeind passt.

Matt Oswalt brachte Mark Hamill auf die Idee

Den Anstoß zu der Aktion gab Matt Oswalt. Er twitterte, dass Donals Trumps Neujahrs-Tweet klingen würde, „wie etwas, dass Joker kurz bevor er einen Schwarm Killer-Bienen nach Gotham schicken würde.“

Hamill antwortete auf diesen Tweet mit folgenden Worten: „Gerne. Sobald ich herausgefunden habe, wie man Sound-Schnipsel twittert. Niemand schriebt bessere Bösewicht-Dialoge, als #Trumputin!“

Das schrieb Trump auf Twitter:

„Ein frohes Neues Jahr an alle. Auch an meine unzähligen Feinde und diejenigen, die gegen mich gekämpft haben und nun eine so harte Niederlage erlitten haben, dass sie einfach nicht wissen, was sie nun machen sollen. Liebe!“

Mark Hamill: So klingt es, wenn Joker den Neujahrs-Tweet von Donald Trump liest

Hamill hat herausgefunden, wie man Sound-Schnipsel auf Twitter teilt. Denn es folgte dieser Tweet. Er zeigt, dass die Worte von Donald Trump wie gemacht für den Bösewicht Joker sind. Und so klingen sie:

Mark Hamill benannte den Tweet „The Trumpster quote #1“. Das legt nahe, dass wir uns auf weitere Joker-Sounds freuen können.

Mark Hamills innige Freundschaft zu Carrie Fisher

Erst in der vergangenen Woche meldete sich der „Star-Wars“-Schauspieler zu Wort. Mark Hamill hatte sich zum Tod von Carrie Fisher geäußert.

Im „Hollywood Reporter“ schrieb er über die innige Freundschaft mit der kürzlich verstorbenen Fisher: „Sie war von Anfang an so einschmeichelnd, witzig und offenherzig. Sie war in allem wahnsinnig unverblümt. Ich sah sie zwar zum ersten Mal, doch es fühlte sich an, als hätten wir uns schon seit mehr als zehn Jahren gekannt.“

„Sie war immer wahnsinnig offenherzig“: Mark Hamill über seine tiefe Freundschaft mit Carrie Fisher

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel