Spezial-Abo

Massenaktion in Australien: Über 400 Gitarristen spielen gleichzeitig „Highway to Hell“


von

Australien ist bekannt für manch kuriose Veranstaltungen – dieser musikalische Gitarristen-Flashmob wird möglicherweise sogar in die Geschichte eingehen.

Bei einem Weltrekord-Versuch beim Sydney Guitar Festivals sollten möglichst viele Musiker gleichzeitig einen bestimmten Song auf E-Gitarre spielen. Die Veranstalter entschieden sich für den Hard-Rock-Klassiker „Highway to Hell“. Ein besonderer Tribut an AC/DC, natürlich eine der bekanntesten Bands des Kontinents.

Insgesamt 457 Gitarrenbegeisterte kamen am Nachmittag zusammen und übertrafen damit haushoch die Teilnehmerzahl des alten Rekordträgers – im Jahr 2013 versammelten sich in Indien 368 Gitarristen und spielten „Knocking On Heaven’s Door“ der Guns N‘ Roses.

Frauen und Männer jeden Alters trafen sich in Sydney, um gemeinsam den vierminütigen Hit zu performen. Manch einer headbangte beim Spielen zum Song. Die friedliche Versammlung zeigt, auf welche großartige Weise Musik verbinden kann.

Und so klingt es, wenn 457 E-Gitarren gleichzeitig „Highway to Hell“ spielen:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Verstärker hat man sicherlich nicht gebraucht. Der ausgestellte Rekord muss nun vom Austräger Guinness bestätigt werden. Nur schade, dass Angus Young nicht anwesend war, um das Spektakel zu begleiten.


AC/DC: Sänger Brian Johnson spricht über sein erstes Mal

In einer Sache sind Musiker und der Durchschnittsbürger gleich: Es gibt für alles ein erstes Mal. AC/DC Frontmann Brian Johnson plauderte nun einige seiner ersten Erfahrungen aus. Dabei handelt es sich jedoch nicht um das berühmte erste Mal Sex, sondern um Premieren in der Musikwelt. Erstes Album von Brian Johnson: „The Freewheelin' Bob Dylan“ Beispielsweise das erste Konzert. Das war in Johnsons Fall kein spektakulärer Auftritt irgendeiner Rock-Ikone mit eindrucksvoller Pyro-Show, sondern ganz genügsam ein Konzert im Gemeindezentrum in Dunston, seinem Heimatdorf. Im Gedächtnis ist die Show trotzdem geblieben. „Es war eine Band namens The Brown Suits. Sie waren eine…
Weiterlesen
Zur Startseite