„Mean Tweets“ bei Jimmy Kimmel: Robert De Niro wird sauer


von

In der Late-Night-Show „Jimmy Kimmel Live!“ hat Robert De Niro Twitter-Beiträge über ihn vorgelesen. Das Besondere am Format „Mean Tweets“, also den fiesen Tweets, ist natürlich: Es sind Beleidigungen von Netz-Trollen, denen sich die Schauspieler stellen.

Eine Ausgabe von den „Mean Tweets“ gab es auch während der Preisverleihung. Darin veräppelte der US-Talker Stars wie Emma Stone, Casey Affleck oder Ryan Gosling – und auch De Niro.

„Mean Tweets“: Die Oscar-Ausgabe

Die Kurznachrichten über den Schauspieler seien so gut gewesen, dass sie eine eigene Ausgabe erfordert hätten, heißt es auf dem YouTube-Kanal der TV-Sendung. Eine Ehre, die bislang nur einem zu Teil wurde: Dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. Kimmel hatte das Format im Jahr 2012 anlässlich des 6. Geburtstags von Twitter eingeführt.

Hier können Sie die „Mean Tweets“ mit Robert De Niro sehen: