Photoshop-Fail im iranischen TV: Charlize Theron „verhüllt“ bei den Oscars


von

Photoshop-Fail bei den diesjährigen Oscars: Die iranische Nachrichtenagentur Iranian Labor News Agency (ILNA) hat den Körper von Charlize Theron bei der Live-Übertragung retuschiert. Die Aufnahme, die nun in Auszügen auf Facebook zu sehen ist, zeigt, wie Arme und Hals der Schauspielerin, die von ihrem Kleid nicht bedeckt waren, mit Photoshop „ausgemalt“ worden waren.

Das Video wurde von Masih Alinejad in das soziale Netzwerk hochgeladen. Sie ist die Gründerin der Bewegung „My Stealthy Freedom“ (auf Deutsch: „Meine heimliche Freiheit“) und setzt sich seit langem für die Rechte der Frauen im Iran ein.

In einem Interview mit der „New York Times“ bezeichnete die Frauenrechtlerin die Zensur als „absurd“. Das iranische Fernsehen nutze diese Methoden, um den weiblichen Körper vollständig zu verhüllen.

Photoshp-Fail auch bei Anousheh Ansari

Darum müsse man „lauter und deutlicher bei der Verurteilung“ dieser Gesetze gegen Frauen sein, die beispielsweise nicht ins Land einreisen dürfen, weil sie kein Kopftuch tragen, oder im Land festgenommen werden, weil sie keinen „angemessenen Hidschab“ tragen, so Alinejad weiter.

Auch der Körper von Anousheh Ansari, die für den iranischen Regisseur Asghar Farhadi den Oscar in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ entgegen nahm, wurde auf dieselbe Art „verhüllt“.

Farhadi selbst hatte die Teilnahme an der Preisverleihung aus Protest gegen die verschärften Einreisebedingungen durch US-Präsident Donald Trump abgesagt.