Highlight: Coming Soon: Das sind die meisterwarteten Alben 2020

„Jimmy Kimmel Live!“: Nickelback, Miley, Korn, Elvis Costello und Pink lesen Hass-Tweets vor

In der Kategorie „Mean Tweets“ aus der beliebten, amerikanischen Late-Night-Show „Jimmy Kimmel Live!“ gibt es nun eine neue Edition mit Musikern. Sie lesen gemeine Tweets über sich selbst vor und reagieren dabei mal mehr mal weniger schlagfertig.

Pink amüsiert sich sehr darüber, dass sie für ein Schwein gut altere; Jason Mraz weiß nicht wirklich, was er dazu sagen soll, dass seine Musik der inoffizielle Soundtrack für scheiß BBQs sei. Elvis Costello kann nur über den Tweet schmunzeln: „Elvis Costello ist ein wirklich toller Künstler. Wenn du ein Hipster-Arschloch bist.“ Miley Cyrus ist sich hingegen ganz sicher, wie sie auf gemeine Tweets reagiert – mit erhobenem Mittelfinger.

Korn hingegen wirken wirklich etwas betroffen, dass jemand findet, sie seien schlimmer als Nickelback. Die wiederum bringen eine vermutlich weibliche Nutzerin dazu, sich lieber selbst in den Damm zu stechen, als noch einen weiteren Nickelback-Song hören zu müssen. Chad Kroeger reagiert gelassen: „Das ist witzig – genauso schreiben wir Nickelback-Songs.“


Julian Casablancas vermasselt Queen-Cover von „Under Pressure“

Another One Bites The Dust! Julian Casablancas hat sich mit einem missglückten Queen-Cover in die Nesseln gesetzt. Der Musiker spielte am Wochenende mit seiner Band The Voidz bei einer Geheimshow eine Art Karaoke-Interpretation von „Under Pressure“. Ihm zur Seite stand Danielle Haim, um mit ihm gemeinsam Freddie Mercury und David Bowie zu imitieren. Allerdings wollte dem Frontmann der Strokes kein Wort über die Lippen kommen. Anders ausgedrückt: Casablancas erinnerte sich an kein einziges Wort aus dem Song. Der Mini-Gig fand während der Eröffnung einer Ausstellung unter dem Titel HVW8 Art + Design Gallery in Los Angeles statt und war lediglich…
Weiterlesen
Zur Startseite