„Mein Herz ist gebrochen“ – Toter James Horner: So reagieren die Hollywood-Kollegen

„Thank U For The Beautiful Music“: Schauspieler und Regisseure trauern auf Twitter um James Horner. Der Soundtrack-Komponist ist am Sonntagabend bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Santa Barbara (Kalifornien) ums Leben gekommen. Der 61-Jährige soll die Maschine laut amerikanischer Medienberichte selbst gesteuert haben. Horners Assistentin schrieb auf Facebook: „Wir haben eine tolle Person und ein großes Herz verloren. Er ist bei dem gestorben, was er geliebt hat.“

„In Gedanken bin ich bei seinen Angehörigen“, schreibt Regisseur Ron Howard, für den Horner u.a. die Musik zu „Apollo 13“ schrieb. Schauspielerin Kirstie Alley („Star Trek 2: Der Zorn des Khan“) erinnert an den „riesigen Verlust“, den Horners Tod mit sich bringe.

Reaktionen im Überblick:

https://twitter.com/kyle_newman/status/613178348424945664


Nickelback lassen Trump-Meme auf Twitter löschen

Nickelback sind nicht nur eine, sagen wir, häufig kritisierte und trotzdem erfolgreiche Rockband, sondern erweisen sich auch als ehrenwerte Beschützer von Copy-Right-Inhalten. In einem Versuch, seinen wichtigsten politischen Rivalen, Joe Biden, zu denunzieren, twitterte Trump ein Foto von Biden und seinem Sohn, der mit der ukrainischen Gas-Elite Golf spielt, überlagert in Nickelbacks Video für „Photograph“. https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1179502966606352386?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1179502966606352386&ref_url=https%3A%2F%2Fconsequenceofsound.net%2F2019%2F10%2Fnickelback-trump-photograph-video%2F Seit Freitag (04. Oktober) ist das Video jedoch „als Reaktion auf einen Bericht des Rechteinhabers“ offline genommen worden. Dies ist nicht das erste Mal, dass Trumps Twitter-Feed von Musikern zum Schweigen gebracht wurde: R.E.M. hatte zuvor einee Klage auf Urheberrechtsverletzungen gegen den Präsidenten eingereicht,…
Weiterlesen
Zur Startseite