Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: Die besten Metal-Alben aller Zeiten: Metallica – „Master Of Puppets“

Cheers: Metallica bringen eigenes Bier heraus

Nach AC/DC und Iron Maiden bringen jetzt auch die Hard-Rocker von Metallica ihren eigenen Hopfentrunk auf den Markt. Zusammen mit der Brauerei Arrogant Consortia von der Stone-Brewing Marke haben Hetfield & Co. ein eigenes Bier namens „Enter Night Pilsner“ kreiert, augenscheinlich benannt nach den Refrain-Lyrics aus „Enter Sandman“. Das Bier soll laut Definition geschmacklich dem harten Sound der Band entsprechen.

Bier verbindet

Das „Enter Night“ erscheint bereits jetzt in den USA, bei uns in Europa soll es das Metallica-Bier im Frühjahr geben. Allerhöchste Zeit für eine Band, deren weitestgehend männliche Fans nicht gerade für einen sparsamen Bierkonsum berüchtigt sind. Drummer Lars Ulrich gab stolz bekannt, dass die Menge an gemeinsamen Idealen und Ansichten von Arrogant Consortia und Metallica endlos seien und dass sie es kaum erwarten könnten, dieses „unglaubliche Produkt“ mit allen zu teilen.

So sieht es aus, der Metallica-Gerstensaft
So sieht es aus, der Metallica-Gerstensaft
Hier gibt’s den Metallica-Klassiker Enter Sandman

Geschmackssache Metallica

Eine gemeinsame Erklärung von Arrogant Consortia und Metallica verspricht eine „perfekte Zusammenarbeit“: Eine wilde, unabhängige Band verbindet sich mit einer rebellischen Handwerksbrauerei. Herausgekommen ist ein mutiges Bier, das die Eleganz eines klassischen Pils‘ besitzt, als würde man es durch ein Distortion-Pedal spielen. Na dann, hoch‘ die Dosen!

Kooperation
Hand-out Arrogant Consortia

Megadeths Dave Mustaine will großes „Big Four“-Thrash-Konzert zu Abschied von Slayer

Dass Slayer Schluss machen wollen, steht bereits seit Ende Januar fest. Die Thrash-Metal-Pioniere sind seitdem damit beschäftigt, mit ihrer Farewell-Tour durch die Welt zu reisen. Wie spektakulär der tatsächliche Abschied ausfallen wird, ist noch nicht klar. Wenn es nach Megadeth-Frontmann Dave Mustaine gehen würde, würden sich zum endgültigen Abschied der Band nochmals die „Big Four“ des Thrash Metal zu einem großen Live-Event versammeln. Die vier Gruppen Metallica, Megadeth, Anthrax und Slayer haben das Genre maßgebend geprägt und haben bereits im Sommer 2010 eine große gemeinsame Performance in Bulgarien gespielt. „Ich glaube jeder in der Metal-Gemeinde möchte das sehen, bevor Slayer…
Weiterlesen
Zur Startseite