Metallica


Metallica im Überblick:

06.12.2022:  Krypto-Gewinnspiele, gefälschte Konzerttickets und mehr: In einem Statement haben Metallica ihre Fans über Betrugsmaschen im Zuge ihrer Tour- und Albumankündigung aufgeklärt. in Metallica warnen vor Fake-Livestreams, Ticket-Betrug und ominösen Gewinnspielen

01.12.2022:  In einem Interview erklärte Lars Ulrich, wieso Metallica noch vor einigen niemals zugestimmt hätten, „Master Of Puppets“ für eine Serie freizugeben – und warum sich heute die Meinung der Band geändert hat. in Darum haben Metallica „Master Of Puppets“ für „Stranger Things“ freigegeben

30.11.2022:  In einem Interview sprachen die Mitglieder von Metallica darüber, wie männlich-normative Verhaltensweisen ihre Band angetrieben haben. in Kirk Hammett behauptet: Toxische Männlichkeit hielt Metallica zusammen

29.11.2022:  Die erste Single des kommenden Albums übernimmt einen Begriff, der in der Musikgeschichte seit Jahrhunderten eine Rolle spielt und jeder Katholik bei der Kommunion gehört haben dürfte. in Metallica: Was bedeutet der Titel des neuen Songs „Lux Aeterna“?

28.11.2022:  Alle Infos zur neuen Platte und Tour von Metallica hier. in Metallica: Neues Album „72 Seasons“ erscheint im April

28.11.2022:  Vier Konzerte mit unterschiedlichen Setlisten – alle Infos hier. in Metallica live 2023/2024: Tickets, Termine, Vorverkauf

18.11.2022:  Um kaum einen Tod eines Musikers ranken sich so viele Legenden wie um den von Jim Morrison. ROLLING STONE blickt auf den Juli 1971 in Paris zurück. in The Doors: Die letzten Tagen im Leben von Jim Morrison

18.11.2022:  Die Geschichte, wie Kirk Hammett zu Metallica kam, könnte kaum kurioser sein. In einem Interview erzählte der Gitarrist, der heute 60 Jahre alt wird, dass dies auch mit Schuldgefühlen verbunden war. in Kirk Hammett saß auf der Toilette, als er Metallica-Mitglied wurde

17.11.2022:  Robert Smith und Roger O'Donnell wissen anscheinend nicht, was sie von den Sammelfiguren halten sollen. in The Cure reagieren auf Funko-Pop-Figuren der Band

08.11.2022:  „The Magazine“ entstand in einer schwierigen Phase der Sängerin. Neben der Verarbeitung eines Selbstfindungstrips finden sich darauf aber auch echte Meisterstücke wie „It Must Be Love“. in Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: Rickie Lee Jones – „The Magazine“

01.11.2022:  Der Metallica-Frontmann verwandelte sich an Halloween in den Metalhead von „Stranger Things“. in Metallica: James Hetfield ging zu Halloween als Eddie Munson

01.11.2022:  „Lulu“ ist ein ebenso angenehmes wie abwechslungsreiches sadomasochistisches Hörerlebnis. in Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: Lou Reed & Metallica – „Lulu“

Reviews zu Metallica


  • Metallica – Master Of Puppets - Martin Popoff

    Es ist mal wieder eine „ultimative Bildbiografie“. Aber wie können Bildbiografien eigentlich ultimativ sein? Gut, bei Metallica sieht man schön, wie sie von putzigen Thrash-Metal-Bubis zu mächtigen Rockstars wurden, und all die Nahaufnahmen, Backstagepässe und Tickets sind immer nett anzusehen. Der Text kommt bei aller Opulenz auf den 200 Seiten trotzdem viel zu kurz und […]

  • Lou Reed & Metallica - Köln, WDR-Studios

    Vielleicht ein paar Sätze vorab. Damit wir uns nicht missverstehen. Jawohl, Lou Reed ist im Grunde unantastbar. Jawohl, Metallica sind eine der größten Rockbands dieses Planeten. Und gemeinsam haben sie eine Platte namens „Lulu“ aufgenommen, die selbst kompromissloseste Fans verstört hat. Die deftigen, monotonen Texte des Späterotomanen Reed sind dabei das eine, die eher unterkomplexen […]

  • Lou Reed & Metallica - Lulu

    Die Vertonung des Wedekind- Dramas ist eher Kampf als Kunst. Also, noch einmal zum Mitschreiben: in der einen Ecke Metallica, deren Name schon sagt, welche Musik sie bis in alle Ewigkeit machen werden, deren letztes Album in über 30 Ländern Nummer eins war und so weiter. In der anderen Lou Reed, muffiger Existenzialist, mehr Legende […]

  • Guitar Hero - Metallica

    Zugegeben, es wäre schon etwas vermessen gewesen, von den „Guitar Hero“-Machern zu verlangen, dass sie in ihr ohnehin schon unfassbar erfolgreiches Produkt noch etwas mehr Liebe oder Gehirnschmalz stecken. Dass die jetzt erscheinende Metallica-Version allerdings derart routiniert über die Bühne geht, ist dann doch ein wenig enttäuschend. Was man zuvor schon bei AC/DC und Aerosmith […]

  • Metallica – Metallica

    Mit mehr als nur ein bisschen Hilfe vom Produzenten-Midas Bob Rock gelingt hier so etwas wie die Quadratur des Kreises: grandiose Pop-Songs in eiserner Rüstung. Der Sound ist geschliffener, ausgewogener, die Kompositionen straighter, konziser – und James Hetfield fängt plötzlich im konventionellen Sinne zu singen an. Kaum zu glauben, wie er bei der Breitwand-Elegie „Nothing […]

  • Metallica – Master Of Puppets

    Das neue Metallica-Konzept, weitschweifige Riffhuberei, Speedpicking und melodischen Schönklang zusammenzuzwingen, hat sich endgültig herauskristallisiert — und das mit einem Spannungsreichtum, einer Komplexität und dennoch Nachvollziehbarkeit, die später kaum je wieder erreicht wurden. Sogar Kirk Hammetts rabiat-zügellose Leadgitarre hat sich über weite Strecken domestizieren lassen und knechtet hier aufopferungsvoll für die gute harmonische Sache. Das Titelstück, […]

  • Metallica – Kill ‚Em All

    Ihr Debüt begründete ein Genre. Thrash Metal. Dass nicht alle Songs gleichermaßen gut gealtert sind, dass „The Four Horsemen“ und „No Remorse“ vielleicht schon immer stupid-ennuyante Repititionsriffer waren, kann der Aura dieses Albums als musikhistorischen Markstein nichts anhaben. Diese Mischung aus grobklotziger Brachialität und zugleich spieltechnischer Feinmotorik, diese geradezu aporetische Kombination aus enormer Masse und […]

  • Metallica – Ride The Lightning

    Hier offenbaren sich die noch einmal sublimierten musikalischen Fähigkeiten der einzelnen Musiker, die allesamt in den Tournee-Pausen Nachhilfeunterricht genommen hatten. Der Nexus zum Debüt, hergestellt durch „Trapped Under Ice“ oder die Doublebass-Orgie „Fight Fire With Fire“, wird von dem langsamen, abwechslungsreichen und symphonischen „For Whom The Bell Tolls“ und vor allem dem mörderischen, dabei fast […]

  • Metallica – … And Justice For All

    Viel zu lange, verkrampfte Songs, endlose Wiederholungen absolut uneingängiger, bleierner Düster-Riffs – und zu allem Überfluss dieser Drum-Sound, der klingt wie eine alte Zinkwanne! Bassist Cliff Burton fehlt auf ganzer Linie. Fast die gesamte zweite Platte des Doppel-Albums ist misslungen, und auch die guten Songs der ersten, die postapokalyptische Vision „Blackened“ und die flammende Philippika […]

  • Metallica – Reload

    Der zweite Teil der „Load“-Sessions ist etwas rüpeliger abgemischt. Ein vergeblicher Versuch allerdings zu camouflieren, dass man sich langsam in eine stinknormale Mainstream-Rockband verwandelte. Die Kompositionen sind allesamt sehr schlicht, Grunge mit ein paar Crossover-Ausfällen. Und dass Metallica „The Memory Remains“, dem Song um eine abgehalfterte Rockstar-Fregatte, ausgerechnet mit ein paar schwankenden, whiskyzerdellten Schlenkern von […]

  • Metallica – St. Anger

    Ein Statement. Eine Erneuerung im Zeichen der Reduktion. Pomp und Feinschliff werden eingetauscht gegen kantige Hardcore-Derbheit mit einer Snare-Drum, die an die brennenden Mülltonnen der Slums gemahnt. Diese elf neuen Songs sind kaum noch melodisch, sondern vornehmlich rhythmisch strukturiert. Eingängige Hooks fehlen hier sogar völlig, Hammetts Lead-Gitarren ebenfalls. Er muss statt dessen als zweiter Akkord-Arbeiter […]

  • Metallica – St. Anger - Island

    Stupider, proletenhafter Höllenlärm. Uns egal, bitte wegtun. Ach so, die neue Metallica? Na dann, könnte interessant sein. Wie „St Anger“ klingt, wissen sicher auch die, die sie noch immer nicht gehört aus Protest nicht einmal runtergeladen haben. Stimmt alles, Schlagzeuger Lars Ulrich benutzt wieder die Doppel-Fußmaschine, die Gitarren hacken und fräsen, keine Soli, Melodien, Ruhe. […]

  • Metallica – S&M

    Damals, anno 1983, der Hard-Rock-Frühling. AC/DC, Saxon und Judas Priest markierten schon das Ende der Fahnenstange, und nur noch Motörhead wagten sich einen Schritt weiter hinaus, in die schiere Bodenlosigkeit, in den Schwermetall-Orkus – da geschah wirklich einmal Geschichtsmächtiges und -trächtiges. Motörhead ließen sich den Wind um die Nase wehen, berauschten sich an ihrer eigenen […]

  • METALLICA – Garage Inc. - MERCURY

    Zuviel Metallica ist auch nicht gut. Wäre „Garage Inc.“ ein reguläres Studioalbum, würde man von Übersättigung sprechen müssen. Nach „Load“ und „Re-Load“ noch ein weiteres Nachschieben – das käme wohl selbst dem beinhärtesten Metallica-Fan bald zu den Ohren heraus. Seit zwei Jahren geben sich James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Jason Newsted redliche Mühe, […]

  • Metallica – Re-Load

    Etwas hat überlebt. Mit Metallica mühen sich die letzten Gewaltigen eines Genres, das zum Beginn der Neunziger von Grunge und Crossover nahezu pulverisiert wurde. Den Rest besorgte Techno. Mit dem Monster „Metallica “ konnten sie Metal kurz vor Ladenschluß noch in den Mainstream hieven, indem sie diese Marke vom spätpubertären Schauerschnickchnack lösten. Doch ihr modischer […]

  • Metallica – Load

    Wenn Millionäre Metal machen: eine Frage der Ehre. Und eine Frage der schieren Wucht. Die corporate identity der Band, das uniforme Schwarz, das muskulösdumpfe Auftreten, die pathetischen Breitwand-Hymnen der letzten Jahre, das demonstrativ Gelangweilte, das sie selbst noch in einem üppigen Doppel-Video für neugierige Fans unverstellt zur Schau tragen: Immer mehr handelte alles bei Metallica […]