Metallica und Anthrax erinnern an Megaforce-Gründer Jon Zazula


von

Über ihre sozialen Kanäle ehren die Mitglieder von Metallica und Antrhax das Leben von Jon „Jonny Z“ Zazula. Der Gründer von Megaforce Records ist am Montag (01. Februar 2022) im Alter von 69 Jahren verstorben. Gemeinsam mit seiner Frau Martha verhalf er im Laufe seiner Karriere zahlreichen Metal-Bands zum Erfolg, darunter auch Metallica und Anthrax.

Tatsächlich wurde Megaforce Records gegründet, nachdem Zazula ein Demo von Metallica gehört hatte. Über das Erlebnis erzählte er: „Ich habe im Wesentlichen gesagt, ‚Was zur Hölle!‘ Es war einfach so gut. Ich war fassungslos, weil Musik für mich das wichtigste im Leben ist. Meine Gedanken begannen zu rasen […] Ich musste etwas damit zu tun haben.“ Als keiner an die damals junge Band glaubte, nahm er sie daraufhin unter Vertrag.

„Ohne Jon Zazula und seine Frau Marsha wären Metallica nicht das, was wir sind oder wo wir heute sind“

Darüber sind die Mitglieder von Metallica auch heute noch dankbar. In einem Statement erinnern sie sich an Zazula, den Mann, der alles erst möglich gemacht hat: „Heavy Metal hat heute einen großen Champion verloren, als Jonny Z diese Welt viel zu früh verließ. 1982, als niemand mit vier Kids aus Kalifornien ein Risiko eingehen wollte, die eine verrückte Art von Metal spielten, taten es Jonny und Marsha, und der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte. Er war ein Mentor, ein Manager, ein Labelhead und eine Vaterfigur für uns alle… Ohne Jon Zazula und seine Frau Marsha wären Metallica nicht das, was wir sind oder wo wir heute sind. Unsere Liebe und unser Mitgefühl gelten Jonnys Kindern und seinen Enkelkindern, die er liebte und zu unseren Shows brachte, seit sie Windeln trugen. Wir hoffen, dass sie sich trösten können, wenn sie wissen, dass er wieder mit Marsha vereint ist und dass er dazu beigetragen hat, so vielen Menschen so viel unglaubliche Musik zu bringen. Hoffentlich gibt es heute Abend dort oben eine großartige Show, um Sie willkommen zu heißen! Wir werden dich vermissen Jonny! James, Lars, Kirk & Robert“.

Jon Zazula, 2013 in Freehold, New Jersey.

Metallica sind dankbar

Lars Ulrich und James Hetfield veröffentlichten zusätzlich dazu auch persönliche Nachrichten in Erinnerung an Zazula auf der Website von Metallica. So schrieb Ulrich unter anderem: „Danke, dass du uns ein Gefühl der Zugehörigkeit und letztendlich ein Gefühl des Selbstwertgefühls gegeben hast. Ich werde für immer dankbar sein für deine Freundschaft, deinen Rat und deinen blinden Glauben, dass die Musik, die wir gespielt haben, mit viel mehr Menschen geteilt werden könnte, die genauso sind wie wir… Außenseiter und Eigenbrötler! Ruhe in Frieden mein Freund.“

Hetfield schrieb wiederum: „Möge deine Seele in Frieden ruhen Jonny. Mein Herz ist voller Dankbarkeit dafür, dass du mir und meinen Bandkollegen eine Chance gegeben hast“.

„Da er eine unauslöschliche Spur in der Heavy-Musik hinterlassen hat, wird seine Abwesenheit stark zu spüren sein“

Auch die Bandmitglieder von Anthrax teilten via Facebook einen Post in Gedenken an Zazula: „Wir sind alle erschüttert über den heutigen Verlust von Jonny Z. Ohne Jonny hätte es Anthrax vielleicht nicht gegeben. Sein Engagement, seine Hinweise, seine Leidenschaft und seine Freundschaft waren wesentlich für den Erfolg der Band, und er war ein lebenslanger, sehr geliebter Freund. Jonny liebte Metal, und er war wirklich ein Pionier, und da er eine unauslöschliche Spur in der Heavy-Musik hinterlassen hat, wird seine Abwesenheit stark zu spüren sein“.

Zazula hatte einen Traum

Außerdem veröffentlichten auch die einzelnen Mitglieder von Anthrax Posts um an Zazula zu erinnern. Neben dem Bassisten Frank Bello und dem Schlagzeuger Charlie Benante beschrieb der Gitarrist Scott Ian beispielsweise den Moment, als ihm Zazula zum ersten Mal das Demo von Metallica vorspielte: „[…]Wir hörten gemeinsam Metallicas Demo von ‚No Life ‚Til Leather‘ […] und er sagte begeistert: ‚Ich bringe sie nach New York, wir werden ein Album machen, und wenn niemand es veröffentlichen möchte, werde ich mein eigenes Label gründen und ich werde es herausbringen, und ihr Jungs werdet die nächsten sein‘ Und er hat alles davon getan und damit unser Leben verändert“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Scott Ian (@scottianthrax)

Theo Wargo Getty Images