Mike Patton (Dead Cross) und Jello Biafra: „Nazi Trumps Fuck Off“

„Nazi Punks Fuck Off“ heißt einer der bekanntesten Songs der Dead Kennedys – „Nazi Trumps Fuck Off“ heißt eine abgewandelte Version, die deren Sänger am Mittwoch zum Besten gab.

Dead-Kennedys-Frontmann Jello Biafra kam beim Konzert von Dead Cross (das neue Projekt von Dave Lombardo und Mike Patton) in Berkeley (Kalifornien) auf die Bühne um den Song anzustimmen.

Mariah Carey?

Für das Lied hatten sich Dead Cross zuvor extra umgezogen, damit die politische Einstellung auch ohne Gesang sichtbar wird: Die Musiker trugen schwarze Shirts, darauf das Antlitz Donald Trumps, durchgestrichen, darunter der Schriftzug: „Nazi Trumps Fuck Off“.

Kooperation

Nachdem Mike Patton Kollege Biafra auf die Bühne holte, sagte der: „Tut mir leid, eigentlich sollte Mariah Carey hier sein, aber das waren dann wohl fake news.“ Und dann: „So… now… more… than… ever… Nazi Trump f—k off!” (via Loudwire).

Nazi Trumps Fuck Off:


Neu auf Amazon Prime Video: Das sind die wichtigsten Neuerscheinungen

06Genau wie bei Netflix wird auch die Mediathek von Amazon Prime Video ständig erweitert. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, zeigen wir Ihnen hier monatlich die empfehlenswertesten Neuzugänge in der Mediathek. Inhaltsverzeichnis Neu auf Amazon Prime Video: Serien Neu auf Amazon Prime Video: Filme Neu auf Amazon Prime Video: Serien Black-ish: Staffel 1 – 4 Verfügbar ab/seit: 01.03.2019 Dre und Rainbow Johnson haben viel unter einen Hut zu bekommen, denn vier Kinder sind nicht genug: Beide Elternteile verfolgen erfolgreiche Karrieren und befinden sich sozusagen inmitten eines amerikanischen Traums. Aber bedeutet Erfolg gleichzeitig auch Anpassung? Die Johnsons beginnen, afroamerikanische und amerikanische…
Weiterlesen
Zur Startseite