Nach Auto-Crash im Suff: Christian „Car Man“ Kahrmann fährt wieder Auto

Am Dienstag, den 17. Mai 2016, fuhr Christian Kahrmann mit 1,5 Promille im Blut mit seinem SUV in Berlin-Charlottenburg gegen einen Baum. Seine beiden Töchter saßen mit ins Auto und mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus. Nun wurde der Promille-Raser wieder hinter dem Steuer gesichtet.

Am Mittwoch (18. Mai) fuhr Kahrmann mit seinem dreirädrigen Kleintransporter durch Berlin. Vermutlich ohne Führerschein, denn den dürften die Polizeibeamten nach seinem Suff-Crash direkt vor Ort sichergestellt haben. „Promille-Benny“ droht jetzt ein Führerscheinentzug von mindestens zwölf Monaten sowie eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU). Hinzu kommt aller Wahrscheinlich nach auch noch ein Strafbefehl inklusive Geldstrafe für seine Fahrt ohne Führerschein.


Fan auf Facebook werden


Die Polizei leitete bereits Ermittlungen wegen des Unfalls und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ein: Christian Kahrmann wurde nach dem Eintreffen der Polizei aggressiv, hat sich auf den Boden geschmissen und gewehrt. Der Unfall ereignete sich am 17. Mai um kurz vor 15 Uhr. Warum Kahrmann betrunken war und zudem mit Kindern unterwegs, bleibt unklar.


Bon Scott: Die tragische Todesursache des AC/DC-Sängers

Ronald Belford „Bon“ Scott wurde am 9. Juli 1946 im schottischen Forfar geboren, bevor er mit seiner Familie nach Australien auswanderte. Damit teilte er eine wichtige Gemeinsamkeit mit den Young-Brüdern, doch bis er sie kennenlernte, vergingen einige Jahre. Als Schlagzeuger und Sänger arbeitete er in diversen Bands an seinem Ruf in der australischen Musikszene. 1974 war es schließlich soweit: Bon Scott ersetzte Dave Evans als Sänger von AC/DC. Mit AC/DC zum Weltruhm Scotts Ex-Frau Irene Thornton berichtete nach dem Tod des Musikers von seiner ersten Begegnung mit seiner zukünftigen Band. Im August 1974 kamen AC/DC nach Adelaide und spielten dort im…
Weiterlesen
Zur Startseite