Nach sieben Jahren: Neues Album von Gisbert zu Knyphausen


Sieben Jahre fühlen sich manchmal an wie eine halbe Ewigkeit – ganz besonders dann, wenn man auf etwas wartet. Warten zu müssen ist eigentlich sowieso eines der schlimmsten Gefühle überhaupt: Kriege ich, was ich will, oder werde ich etwa schon wieder enttäuscht? Alle, die auf neue Musik von Gisbert zu Knyphausen gewartet haben, seien hiermit erlöst: Es ist soweit, das Warten hat ein Ende. Nach ganzen sieben Jahren.

Bereits Anfang des Jahres veröffentlichte der Liedermacher zum ersten Mal seit 2010 einen Song: „Das Licht dieser Welt“ wurde Titelsong des Kinofilms „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“, und in knapp drei Monaten erwartet uns zu Knyphausen dann mit einem gleichnamigen Album. Das erscheint am 27. Oktober und vereint hoffentlich wieder wahnsinnige Wortkunst mit melancholischen Melodien, was uns Geborgenheit und Zerrissenheit gleichzeitig fühlen lässt.

Das Licht dieser Welt, VÖ: 27.10.2017

01. Niemand

02. Sonnige Grüße aus Khao Lak, Thailand

03. Unter dem hellblauen Himmel

04. Dich zu lieben ist einfach

05. Stadt Land Flucht

06. Keine Zeit zu verlieren

07. Kommen und Gehen

08. Teheran Smiles

09. Das Licht dieser Welt

10. Cigarettes & Citylights

11. Etwas Besseres als den Tod finden wir überall

12. Carla Bruno

Gisbert zu Knyphausen & Band auf Tour:

28.10.2017 – Berlin, Lido

29.10.2017 – Hamburg, Uebel & Gefährlich

30.10.2017 – Leipzig, Werk 2

01.11.2017 – Köln, Gloria

02.11.2017 – München, Technikum

03.11.2017 – Zürich, Bogen F

04.11.2017 – Schorndorf, Manufaktur

05.11.2017 – Hannover, Kulturzentrum Faust


Metallica wollen neues Album mit Spaß aufnehmen - keine Gespräche über eine Tour

Nachdem kurz zuvor Drummer Lars Ulrich ausgeplaudert hatte, dass Metallica über Zoom an einem neuen Album arbeiten, verriet nun auch Bassist Robert Trujillo Neuigkeiten zu der musikalischen Entwicklung. Der 55-Jährige habe seine Homerecording-Ausrüstung aufgebessert, um wie auch seine Bandkollegen an seinem Heim-Studio feilen zu können. So arbeitet die Band, wenn auch unabhängig voneinander, gemeinsam. Gemeinsam und doch allein „Wir kommunizieren jede Woche, was wirklich toll ist, denn so bleibt unsere Verbindung intakt“, erzählte Trujillo im „The Vinyl Guide Podcast“. „Im Grunde genommen haben wir einfach nur angefangen, uns wirklich auf unsere Heim-Studios zu konzentrieren und von zuhause aus kreativ zu…
Weiterlesen
Zur Startseite