Nach Zeit-Interview: Twitter übt Kritik an Jan Böhmermann


von

Jan Böhmermann hat zum ersten Mal nach der Schmähgedicht-Affäre gesprochen – im Interview mit „Zeit“ erklärte er seine Sicht der Dinge und übte auch Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel, die seiner Meinung nach hinter ihm und der Meinungsfreiheit in Deutschland hätte stehen müssen.

https://twitter.com/janboehm/status/727473099243950080

Das Netz urteilt jedoch kritisch über die Aussagen Böhmermanns. Längst nicht alle akzeptieren die Ansichten des Comedians und Satirikers, wie die folgenden Tweets nahelegen:

https://twitter.com/BlondJedi/status/727577358073532416

https://twitter.com/_ichnicht/status/727564536228794368

🌇Bilder von "Die 100 besten Prince-Songs" jetzt hier ansehen


Peter Maffay sendet Corona-Hilferuf an Kanzlerin Merkel - „Musik darf nicht am Ende der Skala stehen“

Peter Maffay setzt sich mit einem offenen Brief ans Kanzleramt für die vom Großveranstaltungsverbot und anderen Corona-Maßnahmen betroffene Musikbranche ein. In dem Schreiben heißt es, dass die ganze Konzert- und Veranstaltungsbranche nach dem Shutdown vor einer kaum zu bewältigenden Herausforderung steht. „Ca. 130.000 Arbeitsplätze und die daran gekoppelten Existenzen von Familien sind in akuter Gefahr.“ Vor allem junge Musiker sind bedroht Eine „komplexe Wertschöpfungskette aus Dienstleistungen“ stehe zur Zeit still. „Sie droht zusammenzubrechen“, so Maffay weiter. „Und damit die Basis für ALLE KÜNSTLER ALLER GENRES.“ Gerade jene, die am Anfang ihrer Karriere stünden, würden so bedroht. Maffay und die Unterzeichner…
Weiterlesen
Zur Startseite