Nackte Festivalgänger bei „Naked Heart“: Fotograf Gerrit Starczewski verklagt


von

Fotograf Gerrit Starczewski wird verklagt, weil er eine Frau nackt abgelichtet hat, die zum Zeitpunkt der Aufnahme noch nicht volljährig gewesen ist. Starczewski, der auch für ROLLING STONE Fotos schießt, fotografierte die junge Frau beim Appletree-Garden-Festival 2011 für sein Projekt „NakedHEART“. Auf seinen Bildern gruppiert der Bochumer nackte Männer und Frauen in verschiedenen Posen oder in freier Bewegung, er sieht darin eine „Rückbesinnung auf das Natürliche“ und „Freiheit gegenüber Schönheitsidealen.“

🌇Bilder von "Nackte Musik-Fans bei der Kunst-Aktion „nakedHeart“ 2014" jetzt hier ansehen

Starczewski sagt, er erklärt allen Teilnehmern seines Projekts vor Beginn der Foto- und Filmaufnahmen die Prozedur, und was danach mit dem Material geschieht. Wie „Der Westen“ nun berichtet, habe er ein paar Wochen nach dem Appletree-Garden-Festival einen Brief von der Mutter der jungen Frau erhalten – in dem stand, dass das Mädchen bei dem Shooting noch nicht volljährig gewesen sei, dieses fand drei Monate vor ihrem 18. Geburtstag statt. Eine Einverständniserklärung eines Elternteils sei nötig gewesen, und die habe es nicht gegeben.

Starczewski habe laut Zeitungsbericht den Brief „nicht ernst genommen“, weil die junge Frau an der Organisation von „NakedHEART“ beteiligt gewesen und der Kontakt über eine Freundin zustande gekommen sei. Auf dem betroffenen Foto sei sie von hinten zu sehen gewesen sein.

Gerrit Starczewski

Gericht entscheidet über Verletzung der Persönlichkeitsrechte

Ende 2014 sei dann ein zweiter Brief gekommen, ein Anwaltsschreiben, in dem „mehrere tausend Euro Schadenersatz und Schmerzensgeld“ gefordert würden. Die Persönlichkeitsrechte der Frau seien verletzt worden. Der Fall wird nun am 6. März vor dem Duisburger Landgericht verhandelt.


zum Beitrag auf Rolling Stone


Marco Prosch Getty Images