Neuer AC/DC-Song! (Halt, Stop! Komponiert von Künstlicher Intelligenz, sorry)


von

Ob AC/DC sich darüber freuen würden, wenn ein Computer ihnen die Kompositionsarbeit abnimmt? Es fehlt natürlich das gewisse Etwas, eine gewisse „Menschlichkeit“, aber das von YouTuber Funk Turkey in Zusammenarbeit mit einer Software generierte Stück „Great Balls“ kommt der australischen Hardrock-Band doch einigermaßen nahe (via „Ultimateclassicrock.com“).

Der Song entstand nach dem Prinzip der so genannten Markow-Kette, einer mathematischen Beschreibung. Sie definiert, dass selbst nur bei Kenntnis einer begrenzten Vorgeschichte ebenso gute Prognosen über zukünftige Entwicklungen möglich sind wie bei Kenntnis der gesamten Vorgeschichte des Prozesses. Anscheinend hat der YouTuber einen Weg gefunden, die Markow-Kette in der Musik einzusetzen.

Der Song, der einem irgendwie vertraut vorkommt, wurde also von Künstlicher Intelligenz angefertigt. „Ich speiste AC/DC-Texte in einen Bot ein, damit der das Lied komponiere“, so Funk Turkey. „Aber wie Brian Johnson zu singen ist wirklich sehr, sehr schwer.“

Der Bot erkannte bestimmte Muster in den Songtexten der Band, Phrasen, die sehr häufig vorkommen, und strickte daraus „Great Balls“. Auszug: „She got great balls and big balls / Too many women with the balls / Seems like a bone given’ the balls / A whole lotta woman ‘cuz I’m a ball.”

AC/DC: „Great Balls“: