Neuer Charlie-Kaufman-Film „I’m Thinking Of Ending Things“ ab September auf Netflix


von

Der US-amerikanische Drehbuchautor und Filmregisseur Charlie Kaufmann wird seinen neuen Film „I’m Thinking Of Ending Things“ am 04. September 2020 auf Netflix veröffentlichen. Das gab Netflix kürzlich auf Twitter bekannt. 

Mit seinem neusten Projekt knüpft der 61-Jährige an den gleichnamigen Roman des Autors Ian Reid an. Auf Netflix wird der Film als ein „unerwarteter Umweg“ beschrieben, der den „Roadtrip eines Paares in eine beängstigende Reise durch deren zerbrechliche Psyche“ verwandelt.

Zu dem Cast des Films zählen unter anderem die Schauspieler*innen Jessie Buckley, Jesse Plemons, Toni Collette und David Thewlis. Am 4. September 2020 soll „I’m Thinking Of Ending Things“ auf Netflix Premiere feiern. Buckley und Plemons spielen das Paar und  Collette und Thewlis Jakes Eltern.

Spannend bleibt die Frage, welche Teile des Romans Kaufmann adaptiert und welche er neuinterpretiert hat. Einige Stimmen vermuten bereits, dass Kaufmann die Geschichte verändert haben könnte. Charlie Kaufmann wurde bereits für mehrere seiner Arbeiten für einen Oscar nominiert. Darunter für die Filme „Being John Malkovich“, „Adaption“ sowie „Anomalisa“. 2005 erhielt er schließlich in der Kategorie „Bestes Drehbuch“ einen Oscar für „Vergiss mein nicht!“