aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos
Highlight: Drama, Baby! 10 Serien, die für immer in unseren Herzen bleiben

Neuer „Simpsons“-Film soll kommen (obwohl der erste die Serie fast zerstörte)

Wie geht es weiter mit den „Simpsons“? Diese Frage stellt sich, seitdem die Gelben als großer Teil eines 20th-Century-Fox-Paket vom Disney-Konzern übernommen wurde. Zuletzt wurde bekannt, dass es zwar weitere Seasons geben werde, doch die Zukunft über die 700. Folge hinaus ist noch nicht klar.

Auf jeden Fall steigt die Chance auf einen weiteren Kinofilm mit den „Simpsons“. Das bestätigte Matt Groening, der Erfinder der Serie, am Wochenende auf der Comic Con. Allerdings blieb er bei der Ankündigung auch reichlich vage.

Jetzt den Soundtrack zu „Stranger Things“ Staffel 3 bestellen

„Zweifellos wird es eines Tages einen weiteren ‚Simpsons‘-Film geben“, so der Showrunner. „Ich glaube, Disney will etwas für sein Geld.“

Der erste Film, der gemischte Kritiken erhielt, allerdings sein Publikum nicht verfehlte, kam 2007 in die Kinos und zeigte Springfield unter einer riesigen Glaskuppel, die als Quarantäne funktionierte. Mit vielen Gags, die so im Fernsehen nicht möglich wären, untermauerte das viele Jahre zusammenarbeitende Team, das es durchaus noch Lust hatte auf Provokation.

Vergangenheit und Zukunft der „Simpsons“ in einem Bild vereint
Vergangenheit und Zukunft der „Simpsons“ in einem Bild vereint

Irgendwann gehen den Kreativen die Ideen aus

Dennoch bereitete die Leinwandfassung der langlebigsten Zeichentrickversion den Produzenten und Schreibern einige Kopfschmerzen. Groening bestätigte auf Nachfrage während eines Panels auf der berühmten Comicmesse, dass der „Simpsons“-Film die Serie fast „umgebracht“ hätte.

„Das ist die Wahrheit: Der erste ‚Simpsons‘-Film hätte uns fast umgebracht“, sagte er. Das liegt einfach daran, dass es nur eine Kreativcombo gab, die alle Projekte alleine stemmen musste und sich dabei fast überhob.

Auch wenn die „Simpsons“ seit Jahren spürbar an Biss verloren haben, gilt nach wie vor, dass die „Treehouse Of Horror“-Episode immer noch Jahr für Jahr als Ideenfeuerwerk eigentlich alle Zuschauer überzeugen kann. In diesem Jahr gibt’s zu Halloween eine „Stranger Things“-Parodie.

FOX
Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

So arbeiteten die Beatles am „Weeping Sound“ für das White Album

Der Text zu Harrisons erstem großen Beatles-Song entstand aus einem Zufall. Harrison hatte den Großteil der Musik schon auf dem Indien-Trip von Februar bis April 1968 geschrieben, machte sich aber erst nach seiner Rückkehr auf die Suche nach den passenden Worten. Inspiriert von den Theorien des "I Ging" zog er im Haus seiner Eltern ein Buch aus dem Regal, schlug eine Seite auf und schrieb einen Text zu den ersten Worten, die ihm ins Auge fielen. Es war "gently weeps" - und stammte vermutlich aus dem Gedicht "Rain on the Roof" von Coates Kinney, in dem sich die Zeile befindet:…
Weiterlesen
Zur Startseite