Neustart bei „The Voice of Germany“: Gleich vier Coaches verlassen die Show


von

Es war eine ganz besondere Staffel, die im Dezember 2020 mit dem Sieg der Schweizerin Paula Dalla Corte endete. Obwohl die Pandemie auch vor „The Voice of Germany“ nicht halt machte – Coach Samu Haber erkrankte während der Dreharbeiten an Corona – wurde die Jubiläumsstaffel durchweg positiv aufgenommen. Umso überraschender ist es, dass vier der sechs Jurymitglieder nun vorerst nicht mehr an der Show beteiligt sein werden.

Diese Coaches legen eine Pause ein

Neben Musikerin Yvonne Catterfeld (41) und Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß (36), verabschieden sich auch zwei alte Hasen vorerst von „The Voice“. Auch Rea Garvey (48), sowie Sunrise-Avenue-Sänger Samu Haber (45) werden in der nächsten Staffel nicht mehr auf den roten Drehstühlen Platz nehmen. Haber war in der dritten Staffel der Castingshow erstmalig als Juror an Bord, Garvey schon 2011 in der allerersten Staffel.

Gehen, wenn’s am schönsten ist

Während die vier Star-Coaches sich noch nicht zu ihrem Austritt äußerten, sprach ihnen ProSieben/Sat1-Chef Daniel Rosemann bei Twitter seinen Dank aus: