Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Ocean Colour Scene: Videopremiere von ‚Painting‘


von

Mitte der 90er waren Ocean Colour Scene in Großbritannien richtig groß und auch wichtig. Protegiert von Paul Weller und von Oasis als Tour-Support verpflichtet, gelang ihnen mit dem Album „Moseley Shoals“ 1995 der Sprung auf Platz 2 der UK-Charts. Der Nachfolger „Marchin‘ Already“ stieß 1996 sogar das Oasis-Album „Be Here Now“ vom Thron der britischen Hitliste. Dies hielt die ansonsten doch recht empfindlichen Oasis-Brüder aber nicht davon ab, Ocean Colour Scene weiterhin in Interviews zu preisen und regelmäßig gemeinsam mit ihnen aufzutreten.

Nach dem Jahrtausendwechsel wurde es ruhiger um die Band, obwohl sie konstant weiter Musik veröffentlichte, und die Bandmitglieder sich in zahlreichen Nebenprojekten auch außerhalb von Ocean Colour Scene kreativ beschäftigten.

Im Februar erscheint ein neues Studioalbum von Ocean Colour Scene, es wird ihr zehntes sein und „Painting“ heißen. Das Video zum gleichnamigen, recht beschwingten Song kann man hier sehen und hören:


 


Auf dieser Seite wurden Inhalte entfernt, die von MuZu stammen
#AllefürsKlima: 16 Musiker(innen) und Bands, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen

Am 20. September findet der globale Klimastreik unter dem Motto #AllefürsKlima statt. Während an diesem Tag Bürger weltweit ihre Arbeit niederlegen und aus Protest auf die Straße gehen werden, inspiriert der von vielen als extrem kritisch empfundene Zustand unseres Planeten auch immer mehr Musiker, sich offen für den Klimaschutz stark zu machen. So widmete Grimes der „Göttin des Klimawandels“ mit „Miss_Anthopocene“ gleich ein ganzes Album, und auch Foals‘ aktuelle Platte „Everything Not Saved Will Be Lost“ setzt sich inhaltlich wiederholt mit ökologischen und politischen Themen auseinander. Andere Musiker sind mit ihrem Aktivismus bereits einen Schritt weiter und haben es sich…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €