Offizieller Song zur Winter-WM 2022: Sommerliche Feel-Good-Vibes – „Hayya Hayya“



Jede Fußball-Weltmeisterschaft bekommt ihren offiziellen Soundtrack. In der Vergangenheit sorgten Songs wie „Love Generation“ von Bob Sinclar, „Wakka Wakka“ von Shakira und „We Are One“ von Pitbull für Stimmung auf den Fanmeilen und vor den Fernsehbildschirmen. Dieses Jahr wird es erstmals nicht nur einen offiziellen WM-Song geben, sondern gleich einen ganzen Soundtrack. Zu einem der Lieder wurde nun ein Musikvideo veröffentlicht.

Der erste Song zur WM 2022 heißt „Hayya Hayya“ und wird von dem US-amerikanischen R&B-Musiker Trinidad Cardona, der nigerianischen Afrobeat-Ikone Davido und der katarischen Sängerin Aisha gesungen und weist starke R&B- und Reggae-Einflüsse auf. Das Video spielt größtenteils in der katarischen Wüste, in der die drei Künstler*innen zusammen mit Tänzer*innen spielen. Dazu werden Szenen aus vergangen Weltmeisterschaften gegengeschnitten.

Katar 2022: WM unter fragwürdigen Vorzeichen

Der launische Sommersong, dem man seine professionelle und makellose Produktion genauso wie seine Zielgruppenkonformität anmerkt, würde sicherlich gut funktionieren, wenn die Weltmeisterschaft denn bei hohen Temperaturen und lauen Sommerabenden in Europa verfolgt werden könnte. Stattdessen wird die WM 2022 aber im Winter stattfinden – da es sich in der katarischen Hitze im Sommer kaum spielen lässt, ohne zu dehydrieren.

Das Eröffnungsspiel findet am 21. November 2022 statt, das Finale steigt dann am vierten Advent, dem 18. Dezember. Es hätte also wohl eher ein kuscheliges, melancholisches Weihnachtslied gebraucht anstelle des sommerlichen Feel-Good-Hits.

Der kann ja aber auch noch kommen, immerhin bleibt es ja dieses Jahr nicht bei dem einen Song. Der Soundtrack zur WM 2022 soll laut dem Fifa-Handelsdirektor „den Geist der Weltmeisterschaft noch näher zu den Fans bringen“. Ob er auch Weihnachtslieder beinhaltet, und wann er in Gänze erscheinen wird, ist noch unbekannt.

—Dieser Artikel erschien zuerst auf Musikexpress.de—