Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Paul Simon denkt übers Aufhören nach

Kommentieren
0
E-Mail

Paul Simon denkt übers Aufhören nach

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Wohlmöglich werden wir ihn bald nie wieder live sehen, denn Paul Simon hat jetzt in einem Interview erzählt, dass er mit dem Gedanken spielt, in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen.

Im Gespräch mit der „New York Times“ erklärte der 74-jährige Musiker, dass das Showbiz nicht mehr interessant genug für ihn sei, außerdem werden die körperlichen Anstrengungen des Tourlebens immer deutlicher für Simon, was zur Folge hat, dass er sich zwischen zwei Gigs immer sehr lange ausruhen muss. Simon weiter:

„Es braucht viel Mut, um loszulassen. Ich muss abwarten, was passieren wird, wenn ich aufhöre. Dann erst werde ich sehen, wer ich bin. Bin ich nur die Person, die sich durch das definiert hat, was sie getan hat? Und wenn das dann wegfällt, wer bin ich dann?“

Sein letztes Konzert wird Paul Simon am 21. November 2016 in Dublin geben, anschließend will er für ein Jahr reisen und sich treiben lassen.

Paul Simon: Neuen Song „Cool Papa Bell“ hier exklusiv hören

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben