PETA kürt Billie Eilish zur „Person des Jahres 2021“


von

Billie Eilish wurde von der Tierschutzorganisation PETA als „Person des Jahres 2021“ ausgezeichnet. Dies erklärte PETA am Mittwoch (1. Dezember) in einer Pressemitteilung. Popstar Eilish folgt damit auf Vorgänger*innen wie Joaquin Phoenix, Papst Franziskus, Oprah Winfrey und Anjelica Huston.

PETA („People For The Ethical Treatment Of Animals“) ehrt Billie Eilish für ihren öffentlichen Einsatz für mehr Tierwohl. So heißt es, Eilish habe bereits für vegane Lebensmittel geworben und Designer wie Oscar de la Renta „davon überzeugt, die Finger von Pelz zu lassen“. Zusammenarbeiten mit globalen Unternehmen hätten ihr Engagement dabei nicht geschmälert. Die Sneaker ihrer Air-Jordan-Kollektion mit Nike bestünden aus 100 Prozent veganem Leder und 20 Prozent recyceltem Material, ihr Parfum enthalte ausschließlich vegan Inhaltsstoffe und kam in der Entstehung ohne Tierversuche aus.

Billie Eilish sorge dafür, dass die Menschen die Wahrheit erfahren

PETA führt aus, dass Eilish bei der Met Gala als Co-Vorsitzende in Erscheinung trat und dort zum ersten Mal ausschließlich veganes Essen serviert wurde. Auch bat die Veganerin ihre Follower, zu Thanksgiving keinen Truthahn zu essen. „Billie Eilish sorgt dafür, dass die Menschen die Wahrheit über Fleisch, Milch, Leder, Pelz und Seide erfahren“, teilt PETAs Vorsitzende Ingrid Newkirk mit.

Billie Eilish hat im Juli 2021 ihr zweites Album „Happier Than Ever“ herausgebracht. Mit fast 100 Millionen Abonnent*innen auf Instagram, viele davon Teil einer jungen Zielgruppe, gehört die 19-Jährige zu den einflussreichsten Popstars der Welt.