Freiwillige Filmkontrolle


Phil Collins‘ Ex-Frau heizt den Streit um sein Anwesen an


von

Während Phil Collins versucht seine Ex-Frau Orianne Cevey aus seinem Haus in Miami zu klagen, fordert sie ihn auf, ihr die Hälfte des Besitztums zu überlassen. Nun behauptete sie,  dass er in dem Anwesen ein dreckiges Chaos darin hinterließe.

Collins sei eine Abmachung mit ihr eingegangen, aus der er sich nun heraus winden wolle, so Ceveys Behauptung gegenüber „TMZ“. Als ihre Beziehung 2015 wieder auflebte, soll Collins ihr aufgetragen haben, sich von ihrem damaligen Ehemann zu scheiden und ihren Anteil an einer anderen, 20 Millionen teuren Immobilie, in Miami aufzugeben. Für all das würde er ihr 50 Prozent des neuen Hauses geben.

Cevey soll damals eingewilligt haben und zurück zu Collins und ihren Kindern gezogen sein. Heute bedauert sie das. Sie sagt, sie habe ihr 20 Millionen schweres Eigentum in Miami Beach weggeworfen, das sie über die Jahren zu ihrem eigenen gemacht habe.

Nachdem sie ein paar Jahre mit dem weltberühmten Musiker zusammengelebt habe, sei Collins zu einem Einsiedler geworden, der sich vor der Welt zurückgezogen habe. Sie behauptet, er hätte sein musikalisches Talent verloren, Schmerzmittel missbraucht, zwischen 2019 und 2020 vom Zähneputzen abgesehen und sich nicht mehr unter die Dusche begeben.

Abgesehen von diesem Wust an sehr privaten Anschuldigungen, hält Cevey an ihrer Geschichte fest, Collins hätte ihr die Hälfte des Zuhause versprochen.

Laut dem Anwalt des Musikers gab Phil Collins ihr zuletzt Bescheid, das Anwesen bis zum 12.Oktober zu verlassen. Er wirft ihr vor, sie habe Besitz von seinem Eigentum ergriffen und würde „bewaffnete Wachleute anheuern“, die „über das Eigentum mit offensichtlich ausgestellten Schusswaffen patrouillieren.“


Phil Collins' Ex versteigert seine goldene Schallplatte

Beim Auktionshaus Kodner Galleries in Miami ist eine goldene Schallplatte erhältlich, die Phil Collins für die Veröffentlichung von Robert Plants „The Principle of Moments“ auf seinem Label Es Paranza Records erhielt. Startgebot für das Stück: Gerade einmal 100 US-Dollar (umgerechnet rund 83 Euro). Darüber hinaus wird eine Zusammenstellung von Collins‘ Auszeichnungen zum Schleuderpreis verkauft. Auch andere Wertsachen kommen unter den Hammer Außerdem sollen eine Briefmarkensammlung, Diamantschmuck, Rolex-Uhren und andere Luxus-Accessoires versteigert werden. „Sie wird in ein kleineres Haus ziehen und hat einige Stücke aussortiert, die sie nicht mehr braucht“, so ein Sprecher gegenüber der News-Seite „Page Six“. Zehn Prozent wolle…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €