„Pippi im Zirkus“: Abba-Star Björn Ulvaeus veröffentlicht sein Pippi Langstrumpf-Musical


von

Das neue Musical „Pippi im Zirkus“ (im Original: „Pippi på cirkus“) von Abba-Musiker Björn Ulvaeus, das auf der Geschichte von Astrid Lindgren basiert und mit Abba-Songs inszeniert wird, feiert am 1. Juli in Stockholm Premiere.

Fusion zweier schwedischer Exportschlager

Ulvaeus verfasste die Songtexte und ist einer der Autoren der Show, die aufgrund der Corona-Pandemie mit zwei Jahren Verspätung am 1. Juli 2022 in Stockholm Premiere feiert. Die  Kinderbuch-Reihe der schwedischen Schriftstellerin Astrid Lindgren verfügt genau wie die Popband Abba über eine immense Strahlkraft, so Ulvaeus:

„Ich schätze, Pippi und Abba sind wohl zwei der berühmtesten schwedischen Marken“, sagt Ulvaeus im Interview, „wenn man nicht von Konzernen wie Volvo, Ikea oder so spricht, sondern von kulturellen Phänomenen.“ „In unserer Geschichte geht es um die Figuren, die Astrid im Zirkus beschreibt, aber die Story ist neu“, führt der 77-Jährige fort.

Abba-Kollege Anderson ebenfalls an Bord

Das Abba-Band-Mitglied Benny Andersson ist ebenfalls in das Projekt involviert und komponierte mehrere Lieder für das Musical. Hierbei stehen die Songs thematisch im Einklang, erzählt Ulvaeus. „Aber sie passen alle zusammen, sie haben alle ein Zirkus-Element.“

Am 27. Mai feiert zudem die „Abba Voyage“-Show in London ihre Weltpremiere. Bei den „Voyage“-Konzerten werden nicht die echten ABBA-Mitglieder auf der Bühne stehen, sondern deren digitale Kopien. Diese werden, gemeinsam mit einer Live-Band, 100 Minuten lang die größten Hits der Schweden performen.

Ulvaeus äußert sich glücklich über die kommenden Projekte: „Es gab meines Wissens nach nie so ein Zirkusmusical wie dieses – und es hat definitiv noch nie etwas wie ,Abba Voyage‘ gegeben. Es ist also eine tolle Zeit für mich.“