Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Prince: Percocet-Schmerzmittel gegen sein Hüftleiden?

Kommentieren
0
E-Mail

Prince: Percocet-Schmerzmittel gegen sein Hüftleiden?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am heutigen Freitag (22. April) wird die Obduktion erwartet, die erste Anhaltspunkte liefern soll, woran Prince gestorben ist.

Amerikanische Klatschseiten überschlagen sich derzeit mit dem Gerücht, Prince hätte eine Überdosis Percocet genommen – ein Schmerzmittel, das der 57-Jährige wegen Hüftbeschwerden regelmäßig eingenommen hätte. 2010 hatte er Operationen an der Hüfte vornehmen müssen.

Eine Überdosis sei auch, berichtet etwa “TMZ”, der Grund für die Notlandung gewesen, die Prince mit seinem Jet vergangenen Freitag hat hinlegen müssen. Man habe am Flughafen um das Leben des Künstlers gekämpft. Die Überdosis Tabletten habe Prince nach seinem Gig in Atlanta (14. April) eingenommen.

 

Augenzeugen hatten übereinstimmend berichtet, dass Prince am Tag seines Todes mehrfach eine “Walgreens”-Filiale in Minneapolis betreten hatte, um an das Schmerzmittel zu gelangen.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben