Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Prince über Vanity: „Wir haben uns zutiefst geliebt“

Kommentieren
0
E-Mail

Prince über Vanity: „Wir haben uns zutiefst geliebt“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Prince gab am Dienstag, den 16. Februar 2016, ein Konzert in Melbourne, genau einen Tag, nachdem Denise Katrina Matthews an Nierenversagen gestorben ist. Während seines Auftritts nahm sich Prince die Zeit, um Vanity zu gedenken und sich an sie zu erinnern.

Im Rahmen seiner „Piano & A Microphone“-Tour spielt Prince einige seiner intimsten Konzerte überhaupt, bei denen er komplett auf eine Band und opulente Bühnenshow verzichtet. Der 57–jährige Musiker hat erst kurz vor seinem Auftritt von Vanitys Tod erfahren und deshalb widmete er seinem ehemaligen Schützling den Song „Little Red Corvette“: „Ich habe gerade erst herausgefunden, dass jemand, der mir sehr nahe steht, gestorben ist. Deshalb widme ich ihr das folgende Lied.“

Später am Abend erzählte Prince noch davon, wie er einst einem seiner Bodyguards befahl, Vanity in einen Swimmingpool zu werfen: „Sie und ich, wir liebten uns zutiefst: Sie liebte mich für den Künstler, der ich bin und ich liebte sie für die Künstlerin, die sie werden wollte. Sie und ich haben aber auch gestritten. Sie ist sehr dickköpfig, denn sie wusste genau, dass sie die schönste Frau auf der ganzen Welt ist. Sie verpasste nie eine Gelegenheit, dir das zu sagen.“

Vanity war Mitglied der von Prince gegründeten Frauen-Band Vanity 6. Er schrieb und produzierte auch den Hit-Song „Nasty Girl“, der 1982 erschien. Denise „Vanity“ Matthews starb im Alter von 57 Jahren an Nierenversagen.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben