Highlight: AC/DC: 10 Dinge über die Band, die Sie garantiert noch nicht wussten

Queen: Unbekannte Version von „We Will Rock You“ hören

Geburtstage sind etwas Schönes: Wer erfreut sich nicht am Feiern und an Geschenken? Schade eigentlich, dass der eigene nur einmal im Jahr stattfindet – umso besser also, wenn man zusätzlich noch an den Jubiläen anderer beschenkt wird! Das dachten sich auch die verbliebenen Mitglieder von Queen und haben sich anlässlich des 40. Geburtstags ihres Albums „News of the World“ etwas Besonderes für ihre Fans einfallen lassen.

2 CDs, Vinyl und Doku

Am 17. November soll eine Neuauflage von „News of the World“ erscheinen, welches bis heute eines der meistverkauften Studioalben Queens ist. Und die soll es in sich haben: Die Sonderedition soll nicht nur das Originalalbum auf CD sowie Vinyl beinhalten, sondern auch eine Dokumentation über die dazugehörige Amerika-Tour von 1977. Außerdem wird eine CD namens „Raw Sessions“ beiliegen, welche bisher unveröffentlichte Versionen bekannter Queen-Songs enthält.

Anders als bisher

„Raw Sessions“ versammelt die gleichen Queen-Titel wie „News of the World“. Doch die Stücke klingen alles andere als gleich. Denn bei den Songs handelt es sich um alternative Versionen, die instrumentell anders ausgestaltet wurden als jene, die das Publikum bereits kennt. „Every lead vocal is different, as are most of the lead guitar parts and a great many other instrumental details“, beschreibt die Band selbst die Besonderheit. Bereits jetzt können die etwas anderen Versionen von „We Will Rock You“ und „We Are The Champions“ online angehört werden:

Kooperation


10 Fakten über „Radio Ga Ga“ von Queen

1. Roger Taylors größter Coup Queen-Drummer Roger Taylor schrieb „Radio Gaga“. Natürlich war es nicht das erste Stück, das er als Autor zum Gesamtwerk der Band beitrug (darunter sind auch „In The Lap Of The Gods“ und „Sheer Heart Attack“). Aber es war sein größter Erfolg. Alle vier Mitglieder der Gruppe haben damit mindestens einen Top-10-Hit entweder in den USA oder in Großbritannien geschrieben. 2. Hommage ans Radio Roger Taylor schrieb den Song nach eigenen Angaben als Erinnerung an seine Kindheit, in der das Radio ihm Zugang zum Rock'n'Roll - und damit zu einer neuen Welt verschaffte. Zugleich sollte das…
Weiterlesen
Zur Startseite