Highlight: Kritik „The Walking Dead“-Ende: So grandios ist das Finale

Quoten-Schock bei „The Walking Dead“: Staffelauftakt so schlecht wie lange nicht mehr

Auch wenn es viele Die-Hard-Fans der Zombieserie „The Walking Dead“ nicht wahrhaben wollen und weiterhin alles nur durch ihre rosarote Fanbrille sehen: Die Serie hat ein Qualitätsproblem. Und das spiegelt sich jetzt auch in den aktuellen US-Quoten zum Staffelauftakt wider.

Bereits Staffel 7 hatte mit niedrigen Zuschauerzahlen zu kämpfen und diese scheinen mit der achten Staffel nahtlos weiterzugehen. Die Auftaktfolge „Erster Kampf“ (Review) wollten in den USA gerade einmal 11,4 Millionen Menschen sehen – der schlechteste Staffelauftakt seit Jahren.

„The Walking Dead“: Staffelauftakt-Quoten im Überblick:

  • Staffel 1: 05,35 Millionen
  • Staffel 2: 07,26 Millionen
  • Staffel 3: 10,86 Millionen
  • Staffel 4: 16,11 Millionen
  • Staffel 5: 17,29 Millionen
  • Staffel 6: 14,63 Millionen
  • Staffel 7: 17,03 Millionen
  • Staffel 8: 11,4 Millionen

Im Vergleich zum Vorjahr (Auftakt von Staffel 7) sind die Zuschauerzahlen und 33 Prozent eingebrochen, der Abwärtstrend von „The Walking Dead“ hält somit weiter an. Die achte Staffel soll aber Berichten zufolge deutlich mehr Action bieten und die Showrunner hoffen, dass sich das auch positiv auf die Quoten auswirken wird. Pläne für eine neunte Staffel gibt es überdies auch schon, auch wenn diese von Sender AMC noch nicht offiziell bestellt wurde.

Trotz allem: Auch wenn der Quotenflug weiter anhält, so ist die Serie für AMC doch immer noch sehr erfolgreich. Fans müssen daher nicht befürchten, die Serie könnte bald abgesetzt werden.

https://www.rollingstone.de/die-10-besten-the-walking-dead-charaktere-1202607/


Leser-Liste: die besten Sänger aller Zeiten

Weiterlesen
Zur Startseite