Rammstein: Neues Statement zu Konzerten 2020


von

Fest scheint zu stehen, dass Rammstein in diesem Sommer in Deutschland keine Auftritte mehr absolvieren können (wie groß die Chancen für 2021 sind, lesen Sie hier). Die Bundesregierung hat beschlossen, dass bis zum 31. August 2020 keine „Großveranstaltungen“ mehr stattfinden dürfen – davon wären auch, falls keine Termine in den September geschoben werden, die Stadiongigs der Band betroffen (hier geht es zur Frage, was überhaupt eine Großveranstaltung ist).

In einem Statement vom 17. April machen Rammstein nun Hoffnung, dass bestimmte Konzerte doch noch stattfinden können – weil nur „einige“ Auftritte betroffen seien. Dazu bitten die Musiker, von Anfragen abzusehen. Geduld sei nun erbeten.

Statement von Rammstein

Rammstein

„Mittlerweile haben einige internationale Regierungen das Verbot für Großveranstaltungen verlängert. Davon betroffen sind leider auch einige Termine der Rammstein-Tournee 2020.

Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Partnern in allen Ländern an einer Lösung für diese schwierige Situation und hoffen auf das Verständnis all derjenigen, die Tickets für die kommenden Shows erworben haben.

Sobald wir genaue und finale Informationen haben, werden wir diese umgehend kommunizieren.

Bis dahin bitten wir um Verständnis und Geduld sowie darum von Anfragen an die Veranstalter und das Band-Management oder die Ticketsysteme abzusehen – eine Information erfolgt schnellstmöglich.“

PYMCA Universal Images Group via Getty