So kann man Rammstein 2020 (Stand jetzt) live sehen


von

Die Bundesregierung hat im Zuge der Coronakrise beschlossen, dass hierzulande alle Großveranstaltungen bis zum 31. August abgesagt werden müssen. Noch ist nicht ganz klar, was das wirklich bedeutet.

Die Bundesländer regeln in diesem Fall nach eigener Verantwortung, wie eine Großveranstaltung zu definieren ist. So schreibt etwa das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW, dass ein Event den Charakter einer Großveranstaltung trage, wenn mindestens 100.000 Besucher erwartet werden, mehr als 5.000 Besucher gleichzeitig auf dem Gelände sind oder ein besonders erhöhtes Gefährdungspotenzial vorläge. Klar: Ein Konzert von Rammstein, zumal in einer der vielen Arenen in diesem Land, würde dazu gehören.

Bisher ist noch unklar, wie es für die Rammstein-Stadion-Tour aussehen wird. Die Band und ihr Management haben noch keine offizielle Stellungnahme zu der Situation abgegeben (Stand: Donnerstag, 10 Uhr).

Es ist aber wahrscheinlich, dass es auch für Rammstein keine Ausnahme geben wird. Damit würden die Gigs im Mai, Juni und Juli erst einmal ausfallen – möglicherweise verlegt werden. Entsprechendes könnte für die Auftritte in anderen europäischen Städten gelten. Hier gibt es aber noch keine Gewissheit.

Dennoch könnte es möglich sein, Rammstein 2020 doch noch live zu sehen – wenn es die Eindämmung des Coronavirus zulässt. So spielen Lindemann und seine Kollegen im August und September in Nordamerika.

Rammstein 2020: Live in Nordamerika

  • Aug. 20 – Montreal, Quebec @ Parc Jean-Drapeau
  • Aug. 23 — Philadelphia, Penn. @ Lincoln Financial Field
  • Aug. 27 – Washington D.C. @ FedExField
  • Aug. 30 – Minneapolis, Minn. @ U.S. Bank Stadium
  • Sept. 03 – Chicago, Ill. @ Soldier Field
  • Sept. 6 – Foxborough, Mass. @ Gillette Stadium
  • Sept. 10 – East Rutherford, N.J. @ Metlife Stadium
  • Sept. 16 – San Antonio, Texas @ Alamodome
  • Sept. 19 – Los Angeles, Calif. @ Los Angeles Memorial Coliseum
  • Sept. 27 – Mexico City, Mexico @ Foro Sol

Hier gibt es derzeit noch Karten. Über eine Verlegung wurde bislang nicht diskutiert. Tickets gibt es laut Website von Rammstein bei Ticketmaster.

Boris Roessler picture alliance/dpa


Das steckt hinter der Oscar-Verschiebung wegen Corona

Die Vergabe der Oscars 2021 wird wegen der starken Verbreitung des neuartigen Coronavirus in den Frühling verschoben. Statt wie geplant am 28. Februar werden die Academy Awards dann am 25. April 2021 überreicht. Was ist der Grund für diese bereits zuvor von Insidern angedeutete Entscheidung? Den Studios und Kreativen soll so mehr Zeit gegeben werden, während der Corona-Zeit zahlreiche geplante oder bereits angelaufene, aber nicht vollendete Projekte zu beenden. Konkret heißt das, ein Film muss nicht mehr vor dem 31. Dezember dieses Jahres ins Kino kommen, um bei der Academy berücksichtigt zu werden. Die Deadline wird stattdessen bis zum 28.…
Weiterlesen
Zur Startseite