Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

Rolling Stone Empfiehlt


Kooperation – Suchen Sie noch nach einem passenden Geschenk für Ihre Liebsten oder auch für sich selbst, falls wieder nur die obligatorischen Socken unter dem Weihnachtsbaum liegen? Lassen Sie sich von ROLLING STONE inspirieren! Wir helfen bei der Entscheidung, das perfekte Weihnachtspräsent für Musikliebhaber in der Familie oder im Freundeskreis zu finden. Auf dieser Seite finden Sie in der Adventszeit gesammelte Geschenke, die nach dem Auspacken auf jeden Fall für ein Strahlen sorgen.

Der Geschenkeguide für Musikliebhaber*innen

  • Minor III


    Mit Marshalls Minor III noch länger Musik hören. Auch praktisch: Wird ein Ohrhörer vom Träger herausgenommen, pausiert die Musik automatisch – beim wieder Einstecken ins Ohr geht es nahtlos mit den Lieblingssongs weiter.

  • MOTIF A.N.C.


    Mit Marshalls Motif A.N.C. lassen sich Umgebungsgeräusche ausblenden, sodass man ganz ungestört in die eigenen Lieblings-Tracks eintauchen kann. Das Level an aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenz kann ganz individuell bestimmt werden.





Nach plötzlichem Tod: Trauer um Rapper Mac Miller


von

Am Freitag, den 7. September, ist der US-amerikanische Rapper Mac Miller im Alter von nur 26 Jahren verstorben. Er war tot in seiner Wohnung in San Fernando Valley in Kalifornien gefunden worden. Die Todesursache: vermutlich eine Überdosis.

Sein Album „Swimming“ ist erst im August erschienen, eine Tour stand im Oktober an. Nach knapp zweijähriger Beziehung hatten sich diesen Frühling Miller und Pop-Sängerin Ariana Grande getrennt. Wie Grande erklärte, waren die Suchtprobleme Millers ein wesentlicher Grund für die Trennung. Wenige Wochen später baute er einen Autounfall unter Drogen- und Alkoholeinfluss – sie gab ihre Blitzverlobung mit Comedian Pete Davidson bekannt.

Jetzt veranlasste Millers plötzlicher Tod viele Fans dazu, in sozialen Netzwerken seine Ex-Freundin dafür verantwortlich zu machen. Viele der beleidigenden Beiträge mit dem Hashtag „#ArianaKilledMac“ wurden inzwischen gelöscht. Zunächst schwieg die Sängerin, dann postete sie wortlos ein Foto von Mac Miller, das sie vermutlich selbst gemacht hat. Die Kommentarfunktion ist ausgestellt – das Bild wurde aber schon millionenfach geliket.


zum Beitrag auf Instagram


Auch andere Stars reagieren auf den tragischen Tod des HipHop-Künstlers. Elton John widmete ihm bei einem Konzert einen Song und sagte: „Mac, wo immer du auch bist, ich hoffe, du bist jetzt glücklich.“

Musikerin Fiona Apple drückt ihre Trauer in einer Videobotschaft aus: Sie habe Mac Miller nur einmal getroffen, aber sie mochte ihn richtig gern und wünsche sich, sie hätte den Kontakt zu ihm gepflegt und Musik mit ihm gemacht. „Ich werde jetzt sein neues Album hören und ihn auf diese Weise lebendig halten.“