Record Store Day 2017: Highlights – Bowie, Prince, The Smiths, Madonna, The The


von

Die Liste aller diesjährigen Record-Store-Day-Veröffentlichungen ist online. Wie die Veranstalter betonen, stehen die verstorbenen Musikgrößen des vergangenen Jahres im Fokus.

Es gibt acht Maxi-Single-Neuauflagen von Prince, darunter „Batdance“ und „ I Wish U Heaven“:

David Bowie wird u.a. mit der bislang unveröffentlichten Live-Doppel-LP „Cracked Actor“ geehrt, die Aufnahme eines Konzerts von 1974 von der „Diamond Dogs“-Tour.

Von Lemmy Kilmisters Motörhead gibt es u.a. eine Picture Vinyl des Albums „Motörhead“.

Die Lebenden: Sting, Smiths, Matt Johnson

Stings bewegender Auftritt zur Wiedereröffnung des Pariser Clubs Bataclan wird mit „Live At Bataclan“ als exklusive LP verewigt.

The Smiths bringen, wie angekündigt, ihre Single „The Boy With The Thorn In His Side“ als 7“-Single inklusive B-Seite „Rubber Ring“ neu heraus.

Smiths-Gitarrist Johnny Marr macht auch bei Matt Johnsons Comeback Single „We Can’t Stop What’s Coming“ mit. Der The-The-Kopf veröffentlicht damit seine erste richtige Gesangsaufnahme seit 2001.

Madonna bringt eine 4-Track-EP „Dance Mix“ heraus (Songs noch unbekannt), The Cure veröffentlichen mit „Acoustic Hits“ ihre Akustik-Single-Versionen von 1998 erstmals auf Vinyl.

Red Hill Mining Town

Als 12“-Picture-Disc erscheint ein Neu-Remix des U2-Songs „Red Hill Mining Town“, der Vorbote ist des „Joshua Tree“-Reissues am 2. Juni.

Alle Alben, EPs und Singles:

Hier ist die Liste aller Veröffentlichungen: Record Store Day 2017.

Alle Plattenläden:

Hier ist die Liste aller Plattenländen, die teilnehmen.

David Wolff Patrick / Bataclan / picture alliance / dpa