RS-History



Red Hot Chili Peppers: Die Geschichte ihres Hits „Under The Bridge“


von

Die Red Hot Chili Peppers veröffentlichten 1991 mit „Under The Bridge“ einen ihrer bislang erfolgreichsten Songs. Eine Ballade an die Einsamkeit, die im Kern jedoch voller Hoffnung steckt. Dann das Lied erzählt nicht bloß von einem der dunkelsten Tage im Leben des Frontsängers Anthony Kiedis, sondern auch von einem Gefühl, welches er damals nicht mehr missen wollte.

Allem voraus ist „Under The Bridge“ zunächst ein Lied über Einsamkeit. So erzählte Kiedis in einem Interview: „[Im Kern geht es] um diese tiefe Einsamkeit und innere Leere, die man versucht mit allem zu füllen, was einem in die Hände fällt. In meinem Fall waren es Drogen. Manchmal überkommt mich ein Wall von Einsamkeit und ich erinnere mich an diese Zeit meines Lebens. So beispielsweise, als ich eines Tages von einer Band-Probe nach Hause fuhr. […] Damals hatte ich dass Gefühl, dass es im gesamten Universum keine einzige Seele gibt, die mich versteht. In Bezug auf meine Gedanken gegenüber Intuition, Liebe und Spiritualität. Ich habe mich einfach vollkommen alleine gefühlt.“

Die Lyrics des Songs entstanden beinahe mühelos

Der Sänger weiter: „Und dann habe ich während der Heimfahrt auf der Autobahn begonnen zu singen. Und ohne bewusst darüber nachzudenken, ist der gesamte Song entstanden. Zuhause habe ich ihn dann aufgeschrieben. Im Zentrum des Liedes steht eben dieses Gefühl von Einsamkeit.“

Dabei erzählen die Lyrics des Outros von einem Tag, den Kiedis als einen der „Tiefpunkte seines Lebens“ beschreibt. Oder in weiteren Worten des Sängers: „Diese Zeilen erzählen von einer Zeit meines Lebens, als mir nichts im Leben etwas bedeutete. Ich hatte keine Freunde, kein Zuhause, kein Auto und auch keinen Kontakt mehr zu meiner Familie.“ Dabei bezieht sich Kiedis auf folgende Zeilen:

„Under the bridge downtown
Is where I drew some blood
Under the bridge downtown
I could not get enough
Under the bridge downtown
Forgot about my love
Under the bridge downtown
I gave my life away„

„Unter der Brücke in der Innenstadt
Verlor ich etwas Blut
Unter der Brücke in der Innenstadt
Konnte ich nicht genug bekommen
Unter der Brücke in der Innenstadt
Vergaß ich meine Geliebte
Unter der Brücke in der Innenstadt
Verschenkte ich mein Leben“

So wollte sich Kiedis später nie mehr fühlen

Damals verbrachte der Musiker die meiste seiner Zeit mit einem Bekannten, Mario. Dieser war ein ehemaliges Mitglied der mexikanischen Mafia und kurz zuvor aus dem Gefängnis entlassen worden. Gemeinsam streiften sie durch die Stadt, auf der Suche nach dem nächsten High. Denn beide waren zu der Zeit schwer drogenabhängig. Schließlich wurden sie unter einer Brücke in der Innenstadt fündig. Als es Kiedis einige Jahre darauf besser ging und er sich an diesen Tag zurück erinnerte, war er sich sicher: Niemals wieder wollte er sich so fühlen wie damals.

Doch auch wenn das Lied von Einsamkeit handelt, steckt es gleichzeitig voller Hoffnung. Denn während ein großer Teil des Songs von Kiedis Zeit als Drogenabhängiger erzählt, spiegelt der Refrain die damalige Gegenwart des Sängers wieder.  Kiedis: „‚Take me to the place I love, take me all the way‘ […] So fühle ich mich gerade. Wenn ich Musik mit meiner Band mache. Wenn ich Zeit mit geliebten Menschen verbringe. Das ist für mich das allerwichtigste in meinem Leben, Klänge mit meinen besten Freunden zu schaffen.“ Dabei spricht der Sänger über die Bedeutung folgender Lyrics:

„I don’t ever wanna feel like I did that day
But take me to the place I love, take me all the way“

„Ich möchte mich nie mehr so fühlen, wie an jenem Tag
Nimm mich mit an den Platz, den ich liebe, geh mit mir den gesamten Weg“

Eigentlich sollte „Under The Bridge“ kein Lied werden

Nach der Vollendung der Lyrics dachte Kiedis zunächst nicht, dass sich der Text für einen Song der Red Hot Chili Peppers eignen würde. Für den Sänger war es bloß ein Gedicht. Es erschien ihm zu sanft für die Band, die damals im Wesentlichen schnellen Funk spielte. Das änderte sich, als der damalige und später langjährige Produzent der Band Rick Rubin zufällig darauf stieß. Rubin war beim Lesen des Textes augenblicklich berührt und schlug Kiedis vor, ihn den weiteren Bandmitgliedern vorzusingen. Der Sänger folgte seinem Rat, und als der Gitarrist John Frusciante und der Schlagzeuger Chad Smith den Song hörten, „standen sie augenblicklich auf und suchten nach einem Beat und Gitarrenakkorden für das Lied“, erinnerte sich Kiedis.

Nach der Veröffentlichung stellte sich bald heraus, dass Rubin mit seiner Intuition für starke Songs richtig lag. Sowohl bei den Fans als auch in den Kritiken fand „Under The Bridge“ großen Anklang. Auch die Verkaufszahlen sprachen für sich. So gelangte das Stück, das beinahe nicht veröffentlicht wurde, in einer Vielzahl von Ländern in den Top-10, wurde zudem mit Platin ausgezeichnet, und verhalf den Red Hot Chili Peppers schlussendlich zum Einstieg in den Mainstream.