Red Hot Chili Peppers: Erstes Statement zum Gesundheitszustand von Anthony Kiedis


von

Nachdem Anthony Kiedis, Frontmann der Red Hot Chili Peppers am Samstagabend (14. Mai) wegen starker Magenschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste und deshalb zwei Konzerte abgesagt wurden, spricht nun erstmals ein Bandmitglied über die Zwangspause der Band. Drummer Chad Smith hat in einem Radio-Interview bestätigt, dass die Band am Wochenende in Ohio auf der Bühne stehen werden.

Anthony Kiedis erhole sich gerade von einer Magen-Darm-Grippe. „Sein Magen hat ihn fertig gemacht und es war wirklich beängstigend. Wir sind also direkt ins Krankenhaus gefahren. Wir waren wirklich traurig, dass wir nicht für unsere Fans spielen konnten, aber machten uns auch große Sorgen um ihn.“

Eer bedankte sich im Namen von Kiedis für die zahlreichen Genesungswünsche. „Ich weiß, alle rasten aus, wenn sie hören, dass ein weiterer Musiker im Krankenhaus liegt. Es war ein hartes Jahr bisher.“ Anthony Kiedis sei jedoch stark und er werde besser als zuvor auf die Bühne zurückkehren.

🌇Bilder von "Red Hot Chili Peppers: Bilder vom Exklusivgig im Kölner E-Werk" jetzt hier ansehen


Red Hot Chili Peppers: Ex-Gitarrist Josh Klinghoffer nimmt Single mit Flea auf

Unter seinem Künstlernamen Pluralone kommt Ex-Gitarrist Josh Klinghoffer doch noch einmal mit Red-Hot-Chili-Peppers-Kollege Flea zusammen – das gemeinsame Werk „Nowhere I Am“ ist ab dem 24. Juli auf Vinyl verfügbar, doch kann bereits jetzt schon gestreamt werden. Ein Zeichen der Versöhnung nach dem Rauswurf des Saitenmanns bei den Peppers, denn John Frusciante kehrt ja für ein neues Album zur Band zurück. Anlässlich des Bandcamp-Tages am Freitag (03.Juli), bei dem Spenden für Künstler in der Corona-Krise gesammelt werden, wurde der Song bereits am Freitag zum Streamen bereitgestellt. Vom unwichtigen Song zur letzten gemeinsamen Arbeit Gemeinsam mit der B-Seite „Directrix“ kann die…
Weiterlesen
Zur Startseite