Regisseur Richard Donner: Es wird „Die Goonies 2“ geben

Regisseur Richard Donner („Superman“) kündigte eine Fortsetzung seines Abenteuer-Films „Die Goonies“ von 1985 an. Das berichtet „The Wrap“. Das von Steven Spielberg produzierte Werk war in den Achtzigern ein anständiger Kino-Erfolg, erlangte jedoch erst in späteren Jahren seinen Status als einer der witzigsten Teenie-Filme seiner Zeit. Erzählt wird darin die Geschichte mehrerer Kids, die sich in einer geheimen Höhle auf die Suche nach einem Piratenschatz begeben.

Im Jahr 2009 hatte „Empire“ bereits die nahezu komplette „Goonies“-Crew für ein Foto versammeln können. Unklar ist, ob Richard Donner mit denselben Schauspielern wie damals zusammenarbeiten wird, oder ob es zu einem „Reboot“, einem Neustart mit unbekannten Darstellern kommt.

Von der alten Besetzung haben Sean Astin („Der Herr der Ringe“) und Josh Brolin („Labor Day“) in Hollywood Karriere gemacht. Viele andere sind – nach großen Erwartungen – in der Versenkung verschwunden. Darunter Ke Quan („Indiana Jones und der Tempel des Todes“), Martha Plimpton und Corey Feldman – bei denen man noch nicht mal mehr vor Augen hat, wie sie heute aussehen.


„Die Goonies“ sind zurück

„Die Goonies“, der Kultfilm aus den 80ern, kommt zurück. Wobei: So ganz stimmt das nicht, denn vielmehr plant der Sender Fox eine Serie, in der es um die Goonies gehen soll. Das Drama soll eine Neuinszenierung des Klassikers rund um die Gruppe Jugendlicher sein, die in einem Höhlensystem unterhalb ihrer Stadt allerhand Abenteuer erleben. Das Original aus dem Jahr 1985 basierte auf einer Idee von Steven Spielberg und wurde von Richard Donner, der unter anderem für „Lethal Weapon“ bekannt ist, inszeniert. Berichten nach hat wurde Sarah Watson engagiert, die Schöpferin von „The Bold Type“, um die Serie umzusetzen. Bei der…
Weiterlesen
Zur Startseite