Search Toggle menu

Rekord: Drake schlägt die Beatles

Drake hat einen 54 Jahre alten Rekord gebrochen – wenn auch mit Hilfe eines anderen Musikers, dank seines Gastauftritts im Bad-Bunny-Song „Mia“. Damit verzeichnete der Rapper für das Jahr 2018 insgesamt zwölf Songs, die die amerikanischen Top Ten der US Billboard Hot 100 erreichten. Mehr als jeder andere Künstler zuvor.

Hier die Deluxe-Edition des „White Album“ bestellen

Davor hielt Drake den Rekord gemeinsam mit den Beatles. 1964 veröffentlichten die Fab Four gerade noch im Dezember (26.) die Single „I Feel Fine“, was den Rekord auf elf hochschraubte, der Song reihte sich damals neben Klassikern wie „Can’t Buy Me Love“ und „A Hard Day’s Night“ ein.

Bad Bunny feat. Drake – Mia:

Drake ist tatsächlich ein Mann für Rekorde: In diesem Jahr verzeichnete er 50 Milliarden Streams (alle Plattformen zusammengerechnet) für sein Album „Scorpion“. Aber auch für die Beatles ist 2018 ein wichtiges Jahr: Die Veröffentlichung des Reissues vom „Weißen Album“ steht an, das sein 50. Jubiläum feiert und in der Titelgeschichte der November-Ausgabe des ROLLING STONE gefeiert wird.


Neues Beatles-Album? Live-Premiere in Berlin

Im Berliner Haus der Kulturen der Welt (HKW) in Berlin wird in den nächsten Tagen ein ganz besonderer Geburtstag gefeiert: 100 Jahre Copyright. Im Digitalzeitalter hat der Kampf um geistiges Eigentum eine besondere Relevanz bekommen. Die Musik, die vom 18. bis zum 21. Oktober im HKW zu hören sein wird, beschäftigt sich mit Fragen wie: Was soll und kann Copyright schützen? Was ist ein Original? Wer besitzt daran die Rechte und wer verdient damit Geld? Und wie hat die kreative Umgehung und Missachtung von Urheberrecht musikalische Innovationen befördert? Ein besonderes Highlight des Festivals dürfte der Auftritt von General Salty and…
Weiterlesen
Zur Startseite