Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


The Beatles veröffentlichen akustische Version von „While My Guitar Gently Weeps“


von

Im November feiern die lebenden Mitglieder der Beatles und Anhänger ihrer Musik das 50. Jubiläum des ikonischen „The Beatles“ alias „White Album“ mit einem umfangreichen Deluxe-Reissue. Neben einem neuen Mix vom Sohn des Fab-Four-Produzenten George, Giles Martin, enthält die Veröffentlichung 27 akustische Demos und 50 Session-Aufnahmen, die bisher im immensen Bandarchiv verweilten.

Im Vorfeld erscheint nun eine frühe akustische Fassung von „While My Guitar Gently Weeps“. Bei „Acoustic Version – Take 2“ beschränken sich George Harrison und Paul McCartney lediglich auf Gitarre und Harmonium. Das Lied scheint dadurch deutlich zarter und nicht so schwermütig. Zwischendurch besprechen sich die beiden, wie sie weiter vorgehen sollen.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

THE BEATLES – White Album – Ltd. 7 Disc Super Deluxe Edition jetzt hier kaufen

 

Auch der Text wurde in der finalen Version leicht verändert. So singt Harrison: „I look from the wings at the play you are staging / As I’m sitting here doing nothing but aging”. Diese Zeilen kommen im 1968 veröffentlichten Album nicht mehr vor.

Die Reissue-Box des „White Album“ erscheint am 9. November zum 50. Geburtstag des Longplayers. Die Deluxe-Edition enthält neben neuen Mixes der 30 originalen Titel allerlei Demoversionen und Session-Aufnahmen, die während den Arbeiten zur Platte entstanden. Das Set ist hier in etlichen Versionen auf CD, Vinyl und digital vorbestellbar.
THE BEATLES – White Album – Ltd. 7 Disc Super Deluxe Edition jetzt hier kaufen


Paul McCartney will keine Residency-Konzerte in Las Vegas spielen: „Dort wirst du sterben“

Paul McCartney steht der Partystadt Las Vegas ablehnend gegenüber – zumindest dann, wenn er dort eine Konzertresidenz einrichten müsste („Residency“). „Nach Vegas geht man, um zu sterben“, sagte er der „GQ“. Der 78-Jährige wurde gefragt, ob er sich vorstellen könne in die Fußstapfen von Elton John zu treten, der in der „Stadt der Sünde“ im Zeitraum zwischen 2011 und 2018 insgesamt 207 Konzerte im Caesars Palace spielte. McCartney könne sich diese Art des Konzertspielens nicht vorstellen. In dem Interview sagte er: „Das ist etwas, was ich mein ganzes Leben lang vermeiden wollte.“ Über eine Residenz in Vegas sagte er weiter:…
Weiterlesen
Zur Startseite