Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Als wir träumten Regie: Andreas Dresen

Pandora Kinostart: 26.2.

Kommentieren
0
E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Vorlage für den neuen Film des empathischsten Vertreters der Berliner Schule, Andreas Dresen („Sommer vorm Balkon“, „Halt auf freier Strecke“), ist eine Adaption von Clemens Meyers gleichnamigem Roman. Es geht um eine Clique, deren Jugend am Leipziger Stadtrand in der DDR beginnt und in der BRD endet. Eine typische Coming-of-Age-Geschichte eigentlich – es geht um Drogen, Musik, Mädchen und Boxen –, in der die privaten Träume, Hoffnungen und Kämpfe allerdings mit den gesellschaftlichen zusammenfallen. Wie oft bei Dresen lebt auch dieser Film von einem grandiosen Ensemble. Viele der jungen Schauspieler wird man hoffentlich bald wiedersehen – vielleicht ist „Als wir träumten“ für den deutschen Film das, was Coppolas „The Outsiders“ für Hollywood war.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

  • A Most Violent Year Regie: J. C. Chandor
    9. März 2015

    Vorlage für den neuen Film des empathischsten Vertreters der Berliner Schule, Andreas Dresen („Sommer vorm Balkon“, „Halt auf freier Strecke“), ist eine Adaption von Clemens Meyers gleichnamigem Roman. Es geht um eine Clique, deren Jugend am Leipziger Stadtrand in der DDR beginnt und in der BRD endet. Eine typische Coming-of-Age-Geschichte eigentlich – es geht um […]

Vorheriger Artikel
  • American Sniper Regie: Clint Eastwood

    Vorlage für den neuen Film des empathischsten Vertreters der Berliner Schule, Andreas Dresen („Sommer vorm Balkon“, „Halt auf freier Strecke“), ist eine Adaption von Clemens Meyers gleichnamigem Roman. Es geht um eine Clique, deren Jugend am Leipziger Stadtrand in der DDR beginnt und in der BRD endet. Eine typische Coming-of-Age-Geschichte eigentlich – es geht um […]