Highlight: Was macht eigentlich Buzz aus „Kevin allein zu Haus“?

American Hustle Regie: David O. Russell


Tobis Kinostart: 13.2.

Irving Rosenfeld (Christian Bale), Besitzer einer Reinigungskette und Händler von gefälschten Kunstwerken, und seine betörende Gespielin Sydney Prosser (Amy Adams) haben Geld veruntreut und fliegen auf. Der eitle FBI-Agent Richie DiMaso (Bradley Cooper) verfällt Sydney und schlägt ihr und ihrem Komplizen einen Deal vor, um einen korrupten Bürgermeister (Jeremy Renner) in die Falle zu bekommen. Das ist der Beginn eines Dreiecksverhältnisses, oder besser: von zweien, denn da ist auch noch Irvings psychisch labile Ehefrau Rosalyn (Jennifer Lawrence). Schließlich läuft alles aus dem Ruder, die Mafia (den Boss spielt Robert DeNiro) und der Kongress kommen ins Spiel. David O. Russell („Silver Linings Playbook“) setzt in seiner kurzweiligen, auf einer wahren FBI-Operation beruhenden Farce auf sein grandioses Ensemble und verbindet urkomische Episoden zu einem Shakespear’schen Pan­optikum der menschlichen Fehl­barkeit.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Susanna White :: Verräter wie wir

Lorenzo Vigas :: Caracas, eine Liebe

Athina Rachel Tsangari :: Chevalier


ÄHNLICHE ARTIKEL

Spoiler der Kinogeschichte: Sechs überraschende Wendungen

Achtung, Spoileralarm! Wir blicken auf sechs der überraschendsten Wendungen der Kinogeschichte zurück.

Was macht eigentlich Buzz aus „Kevin allein zu Haus“?

Devin Ratray spielte in dem Weihnachtsklassiker den frechen Bruder von Kevin. Nach „Home Alone“ wurde es aber schwierig mit guten Rollen - bis zwei Indie-Hits ihn wieder zurück ins Publikumsgedächtnis riefen.

Blick ins Archiv von Komödien-Genie Jacques Tati: Herrliche Zeiten

Mit nur einer Handvoll Filmen schrieb Jacques Tati Filmgeschichte. Ein Kompendium enthüllt nun, wie akribisch der französische Schauspieler und Regisseur seine urkomischen Visionen einer Ein-Mann-Armee gegen die beschleunigte Moderne vorbereitete und inszenierte.


Spoiler der Kinogeschichte: Sechs überraschende Wendungen

Wenn uns die legendären Wendungen der Kinogeschichte etwas lehren, dann das: Am Ende ist es oft doch ganz anders, als es scheint. Wir spoilern sechs verblüffende Schlüsselmomente der Filmgeschicht – erinnerungswürdige Szenen die unsere Annahmen auf den Kopf stellten, die uns staunend zurückließen oder für mächtig Gruselgefühle sorgten. Das Imperium Schlägt Zurück (1980) Spoiler: Im Jahr 1980 wird das Verhältnis von Darth Vader und Luke Skywalker geklärt. Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis … ein Verwandtschaftsverhältnis zwischen Gut und Böse, das als einer der größten Filmspoiler der Kinogeschichte durchgeht. Für Luke Skywalker geht Anfang…
Weiterlesen
Zur Startseite