Highlight: Was macht eigentlich Buzz aus „Kevin allein zu Haus“?

Jacques Audiard Dämonen und Wunder – Dheepan


Jacques Audiards in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnetes Drama setzt langsam, aber wirkungsvoll ein. Die Anfangssequenz zeigt den tamilischen Freiheitskämpfer Dheepan, wie er einen Leichenberg in Brand steckt, auf dem vermutlich auch seine Frau und sein Kind liegen. Als nur noch ein verkohlter Schädel aus dem Ascheberg ragt, wirft er seine Uniform in die Glut und geht davon. Ortswechsel. Ein Flüchtlingslager, durch das die junge Yalini auf der Suche nach einem Kind irrt. Sie wird das Waisenmädchen Illayaal aufnehmen, um mit ihr und Dheepan eine Scheinfamilie zu gründen. Denn für Familien sind die Aussichten, dem Krieg zu entkommen, besser. Sie landen in einer heruntergekommenen Plattenbausiedlung in einer Vorstadt von Paris, in der die Gewalt von Jugendbanden regiert und der Drogenhandel blüht.

„Dämonen und Wunder“ ist ein berührender, bedrückender Film über die Einsamkeit in der Fremde, den existenziellen Kampf um die eigene Identität und die Hoffnung als letzte Instanz. Das Drama lebt vom authentischen Spiel der Hauptdarsteller, die sich von schutzsuchenden Flüchtlingen zu selbstbestimmten Individuen entwickeln. Im Zentrum verborgen ruht eine Liebesgeschichte, die den vernarbten Dheepan noch einmal zum Kämpfer werden lässt.


ÄHNLICHE KRITIKEN

TV-Tipp: Victoria :: Regie: Sebastian Schipper

Ein furioses Kino-Experiment dokumentiert eine abenteuerliche Reise von der Nacht in den Tag. Unser TV-Tipp: „Victoria" auf Arte.

Susanna White :: Verräter wie wir

Lorenzo Vigas :: Caracas, eine Liebe


ÄHNLICHE ARTIKEL

Spoiler der Kinogeschichte: Sechs überraschende Wendungen

Achtung, Spoileralarm! Wir blicken auf sechs der überraschendsten Wendungen der Kinogeschichte zurück.

Was macht eigentlich Buzz aus „Kevin allein zu Haus“?

Devin Ratray spielte in dem Weihnachtsklassiker den frechen Bruder von Kevin. Nach „Home Alone“ wurde es aber schwierig mit guten Rollen - bis zwei Indie-Hits ihn wieder zurück ins Publikumsgedächtnis riefen.

Blick ins Archiv von Komödien-Genie Jacques Tati: Herrliche Zeiten

Mit nur einer Handvoll Filmen schrieb Jacques Tati Filmgeschichte. Ein Kompendium enthüllt nun, wie akribisch der französische Schauspieler und Regisseur seine urkomischen Visionen einer Ein-Mann-Armee gegen die beschleunigte Moderne vorbereitete und inszenierte.


Spoiler der Kinogeschichte: Sechs überraschende Wendungen

Wenn uns die legendären Wendungen der Kinogeschichte etwas lehren, dann das: Am Ende ist es oft doch ganz anders, als es scheint. Wir spoilern sechs verblüffende Schlüsselmomente der Filmgeschicht – erinnerungswürdige Szenen die unsere Annahmen auf den Kopf stellten, die uns staunend zurückließen oder für mächtig Gruselgefühle sorgten. Das Imperium Schlägt Zurück (1980) Spoiler: Im Jahr 1980 wird das Verhältnis von Darth Vader und Luke Skywalker geklärt. Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis … ein Verwandtschaftsverhältnis zwischen Gut und Böse, das als einer der größten Filmspoiler der Kinogeschichte durchgeht. Für Luke Skywalker geht Anfang…
Weiterlesen
Zur Startseite